DC Universe Online - Grund für die Free2Play-Umstellung

Sony Online Entertainment äußert sich erstmals offiziell zur geplanten Free2Play-Umstellung des Online-Rollenspiels DC Universe Online.

von Andre Linken,
22.09.2011 14:38 Uhr

Anfang dieser Woche gab Sony Online Entertainment bekannt, dass man das Online-Rollenspiel DC Universe Online ab Ende Oktober 2011 in ein Free2Play-Modell übeführen wird. Ab diesem Zeitpunkt haben die Spieler dann die Wahl, ob sie die kostenlose Variante nutzen oder für die Aufhebung einiger Beschränkungen weiterhin eine monatliche Gebühr zahlen wollen.

In einem Interview mit dem englischsprachigen Magazin Eurogamer ging Lorin Jameson von Sony näher auf die Gründe für diese Entscheidung ein. Demnach wolle man mit der Umstellung vor allem den Wünschen der Fans entsprechen. Diese hätten mehr Optionen gefordert für die Art und Weise, wie sie DC Universe Online spielen können.

Des Weiteren erklärte Jameson, dass man in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit Free2Play-Spielen wie zum Beispiel Free Realmsund Star Wars: Clone Wars Adventuressammeln konnte. Man war daher davon überzeugt, dass der richtige Zeitpunkt gekommen sei, um alternative Modelle für DC Universe Online einzuführen.

Allerdings wies Jameson gleichzeitig die Spekulation zurück, dass man das Free2Play-Modell nur deshalb einführt, weil die Anzahl der Abonnenten geringer ausfallen als zuvor erwartet.

»Nein, ich denke, dass wir sehr gut dabei sind. Wir haben jede Menge Exemplare verkauft und viele Leute haben DC Universe Online gespielt und dafür gezahlt. Dies war lediglich eine Möglichkeit, das Spiel einer größeren Gruppe von Menschen zugänglich zu machen.«

» Den Test von DC Universe Online auf GameStar.de lesen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.