Dead Rising 3 - Läuft nach anfänglichen Performance-Problemen nun mit konstanten 30 FPS

Nachdem es auf der gamescom 2013 noch massive Probleme mit der Bildwiederholrate kam, konnten Capcom und Microsoft mittlerweile offenbar Abhilfe schaffen: Mit konstanten 30 FPS soll Dead Rising 3 nun laufen.

von Tobias Ritter,
23.09.2013 13:15 Uhr

Dead Rising 3 läuft nach anfänglichen Problemen nun mit konstanten 30 Bildern pro Sekunde. Dead Rising 3 läuft nach anfänglichen Problemen nun mit konstanten 30 Bildern pro Sekunde.

Im Rahmen der gamescom 2013 präsentierte Capcom eine In-Game-Demo seines kommenden Open-World-Zombie-Actionspiels Dead Rising 3. Die bot sehr zur Freude vieler Serien-Fans zwar die gewohnte Untoten-Metzelkost in einer ausgedehnten Sandbox-Spielwelt, hatte jedoch auch mit massiven Framerate-Problemen zu kämpfen.

Doch nun gibt es Entwarnung: Wie Producer Mike Jones kürzlich gegenüber polygon.com verriet, konnte das Entwicklerteam die Probleme mittlerweile in Zusammenarbeit mit Microsoft eindämmen. Man befinde sich aktuell inmitten des Beta-Tests und nehme einige finale Optimierungen vor, wodurch man mittlerweile eine konstante Bildwiederholrate von 30 erreiche, so Jones.

Und diese 30 FPS sollen sogar dann garantiert sein, wenn Horden von Zombies den Bildschirm fluten - keine Seltenheit bei Ablegern der Dead-Rising-Reihe. Zudem sollen sich auch zwei Spieler im Koop-Modus betätigen können, ohne dass es zu signifikanten Framerate-Einbrüchen kommt.

Alle 29 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...