Deadly Creatures - Angespielt - Preview für Nintendo Wii

Wir konnten THQs ungewöhnliches Action-Adventure probespielen. Wie lebt es sich als Tarantel und Skorpion?

von Jan Walenda,
04.11.2008 14:48 Uhr

Ob Nintendogs, Pokémon oder Harvest Moon - Nintendo-Fans werden ordentlich bedient, was niedliche Knuddeltiere angeht. Die Rainbow Studios bringen mit Deadly Creatures einen Horror-Streichelzoo auf die Wii, bei dem Anfassen lebensgefährlich sein kann. In dem Action Adventure steuert ihr einen Skorpion und eine Tarantel und müsst euch gegen anderes Ekelzeugs wie schwarze Witwen, Gottesanbeterinnen oder Giftkäfer durchsetzen. Wir waren mit THQ in London und haben erlebt, wie man sich so fühl, als Horror aller Hausfrauen.

Mit je einem der ungeliebten Gesellen krabbeln wir durch die aus unserer Perspektive riesenhafte Welt. Die Levels führen uns mitten durch verzweigte Dornenbüsche, heißen Wüstenboden bis zum Inneren einer Tankstelle. Der Skorpion spielt sich dabei eher actionlastig: Er packt mit den kräftigen Scheren zu oder versenkt seinen giftigen Stachel beim Finishing Move im Rachen einer angreifenden Eidechse. Die Tarantel dagegen agiert spinnentypisch aus dem Hinterhalt, weicht Angriffen durch behände Sprünge aus oder macht Feinde mit ihren Netzen bewegungsunfähig.

Eine Story ist auch in das Spiel eingewoben: Wir beobachten nämlich immer mal wieder zwei Menschen (gesprochen von Billy Bob Thornton und Dennis Hopper) die in der Wüste etwas geheimnisvolles suchen. Beim ersten Anspielen machte Deadly Creatures einen guten Eindruck. Die Umgebungen sind hübsch ausgeleuchtet und wirken sehr echt. Auch die Animationen der ungeliebten Kreaturen sind extrem realistisch ausgefallen. Und Genauso real ist auch der Juckreiz, den das Spiel hinterher aufgrund seines Ungeziefer-Faktors bei uns hinterlassen hat.

>> Neue Screenshots zu Deadly Creatures findet ihr in unserer Galerie

> Den aktuellen Trailer "Food Chain" könnt ihr euch hier anschauen">>> Den aktuellen Trailer "Food Chain" aus Deadly Creatures könnt ihr euch hier anschauen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.