Der Dunkle Turm - Stephen Kings Epos kommt nun doch ins Kino

Sony Pictures kündigt für Januar 2017 den US-Kinostart von Stephen Kings The Dark Tower an. Die Regie übernimmt Nikolaj Arcel (Verblendung).

von Vera Tidona,
07.08.2015 11:14 Uhr

Stephen Kings Der Dunkle Turm kommt 2017 in die Kinos.Stephen Kings Der Dunkle Turm kommt 2017 in die Kinos.

Stephen Kings »Der Dunkle Turm« kommt nun doch ins Kino: Nachdem die seit längerem geplante Produktion bei Universal Pictures ständig verschoben wurde, liegen die Rechte inzwischen bei Sony Pictures. Hier möchte man schnellst möglichst mit der Produktion beginnen. Ein konkreter Kinostarttermin ist bereits für den 13. Januar 2017 angekündigt.

Für die Regie konnte bereits der dänische Filmemacher Nikolaj Arcel (Die Königin und der Leibarzt) verpflichtet werden, der die Drehbücher für Stieg Larssons Verblendung und den Jussi Adler-Olsen-Verfilmungen Erbarmen, Schändung und Erlösung geschrieben hat. Nun soll er laut dem US-Magazin Deadline die erste Kinoverfilmung des düsteren mehrbändigen Fantasy-Epos des US-amerikanischen Autor und Horrorspezialisten Stephen King umsetzen. Darüber hinaus nimmt sich Arcel die bisherige Drehbuchvorlage von Ron Howard (The Da Vinci Code - Sakrileg, Rush) und Jeff Pinkner (Fringe) vor. Ob sie nun überarbeitet oder komplett neu geschrieben wird, wird sich zeigen.

"Auch Stephen King zeigte sich von den Plänen begeistert: "Ich bin unheimlich aufgeregt, dass The Dark Tower nun endlich den Sprung auf die Leinwand schafft. Das ist eine brillante und sehr kreative Herangehensweise an meine Bücher, die all jene zufriedenstellen soll, die Rolands Suche nach dem Dark Tower schon so lange begleiten.""

Im Mittelpunkt der mehrbändigen Buchreihe ist der Revolvermann namens Roland Deschain von Gilead auf der Suche nach dem Dunkeln Turm ist. Dabei verfolgt er einen Mann in Schwarz, der Informationen über diesen Dunklen Turm hat. Auf seinem Weg trifft der Revolvermann die unterschiedlichsten Menschen und muss zahlreiche Abenteuer bestehen.

Ursprünglich war neben einer mehrteiligen Filmreihe für's Kino auch eine gleichnamige TV-Serie geplant. Inwieweit nun diese doch sehr ambitionierten Pläne von Sony Pictures weiterverfolgt werden, bleibt spannend.

Kino-Highlights - Die Filme der nächsten Monate ansehen


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.