Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde II im Test

Ein Wunder: Echtzeitstrategie auf Konsole! Ob alle Kriegsherren endgültig den PC verlassen können, lest ihr hier.

von Bernd Fischer,
31.07.2006 11:40 Uhr

Wenn es ein Genre gibt, das auf Konsolen eindeutig unterbesetzt ist, dann sind es Strategiespiele – egal, ob in Echtzeit oder rundenbasiert. Titel dieser Art erfordern ein reichhaltiges Steuerarsenal, mit dem angehende Kriegsherren schnell und vor allem präzise ihre Eingaben tätigen können. Mit Keyboard und Maus lassen sich Hundertschaften eigener Soldaten besser durch das Schlachtfeld kommandieren als mit ein paar Knöpfen auf dem Joypad. Und doch zeigt sich, dass sich die Mühe lohnen kann, wenn man die komplexe Steuerung auf die begrenzten Möglichkeiten eines Pads ummünzt. Electronic Arts hat es geschafft: Mehr als 200 Versuche waren nötig, bis man einen geeigneten Weg fand, Schlacht um Mittelerde II vom PC akkurat auf Konsole umzusetzen. Die niedrige Auflösung der Fernseher war ein weiterer Grund für den bislang ausbleibenden Durchbruch von Echtzeitstrategie auf Konsole. Mit HD-Auflösung gehört aber auch dieses Problem der Vergangenheit an.

1 von 8

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.