Destiny - Taken-King-Patch soll beliebte Waffen schwächen

Zusammen mit dem Addon »The Taken King« erscheint ein Patch, der die Waffenbalance verbessern soll. Dadurch werden beliebte Waffen wie Gjallarhorn oder Thorn jedoch auch deutlich schwächer.

von Elena Schulz,
17.07.2015 16:29 Uhr

Zum Erscheinen von The Taken King soll ein Patch die Waffenbalance verbessern.Zum Erscheinen von The Taken King soll ein Patch die Waffenbalance verbessern.

Wie in vielen großen Multiplayer-Shootern sind auch in Destiny manche Waffen aufgrund ihrer Stärken deutlich beliebter als andere. Um zu verhindern, dass das Spiel zu einseitig wird, passen die Entwickler deshalb nun zahlreiche Waffen an. Das Update wird im September gleichzeitig mit dem Addon The Taken King erscheinen.

So wird in Destiny von vielen Spielern die Handfeuerwaffe »Thorn« genutzt, die zunächst als eine unliebsame Belohnung wahrgenommen wurde, sich aber aufgrund ihrer Reichweite und Schlagkraft zu einer beliebten PvP-Waffe mauserte. Ein weiteres Beispiel ist der derzeitige König unter den Destiny-Waffen, der Raketenwerfer »Gjallarhorn«, der enormen Schaden verursacht und deshalb von Spielergruppen gerne auf Raids mitgenommen und im PvE-Modus viel genutzt wird.

Passend dazu:Destiny-PS4-Bundle für September 2015 angekündigt

Die Entwickler schätzten Thorn nun als deutlich zu stark ein, während sich bei Gjallarhorn das Problem ergab, dass teilweise nur Spieler in Raids aufgenommen wurden, die diese Waffe besaßen. Bungie wünsche sich jedoch, dass Teams sich aus vielfältigen Waffen und Strategien zusammensetzen und nicht durch eine einzelne Waffe diktiert werden.

Allgemein lässt sich über das neue Balancing sagen, dass automatische Gewehre generell verstärkt werden, nachdem das letzte Update ihre Effektivität im kompetitiven Multiplayer gesenkt hatte. Des Weiteren sollen neben Thorn auch andere Handfeuerwaffen abgeschwächt werden. Eine komplette Liste der Änderungen veröffentlichte Bungie in seinem wöchentlichen Update. Der Youtuber Arekkz fasst alles Wichtige auch noch einmal in einem Video zusammen.

Alle 170 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...