Destiny - Keine Bezahl-DLCs bis zum Release von Destiny 2

Erst vermutet, nun von Bungie bestätigt: Für Destiny wird es bis zum Release des Nachfolgers (Destiny 2) im Herbst 2016 keine kostenpflichtigen Zusatzinhalte geben.

von Mirco Kämpfer,
09.12.2015 13:15 Uhr

Bis Herbst 2016 wird es keine Bezahl-DLCs für Destiny geben.Bis Herbst 2016 wird es keine Bezahl-DLCs für Destiny geben.

Vor zwei Monaten berichtete die englische Spiele-Website Kotaku in einem umfassenden Report, dass die Entwickler keine großen Zusatzinhalte mehr für Destiny stemmen können - stattdessen soll der MMO-Shooter bis zum Release des Nachfolgers (Codename Destiny 2) im Herbst 2016 mit kostenlosen Events und Mikrotransaktionen am Leben gehalten werden. Das wurde von Bungie nun offiziell bestätigt.

Laut Bungie-Designer Derek Caroll sollen Free-Events wie die gestern mit dem Patch 2.1 gestartete Sparrow Racing League Bezahl-DLCs für Jahr 2 in Destiny ersetzen. Bungie möchte die Spieler mit neuen Inhalten überraschen und diese allen Besitzern von König der Besessenen kostenlos anbieten, anstatt diese in kostenpflichtige Zusatzinhalte zu verpacken und somit einige Spieler auszugrenzen.

"Derek Caroll: Mit König der Besessenen stellen wir auf ein eher Event-basiertes Modell um - Dinge wie das Festival der Verlorenen und die Sparrow-Rennen, unser Winter-Event, und dann kleinere Events wie Eisenbanner und Prüfungen von Osiris jedes Wochenende."

Destiny
Genre: Action
Release: 09.09.2014

Kein DLC 3 und 4 bis zum Release von Destiny 2

Doch was dürfen Destiny-Spieler im Jahr 2 an neuem Content erwarten? Die beiden geplanten DLCs, die auf einer geleakten Roadmap im Herbst 2014 zu sehen waren, stehen noch aus - werden aber wohl nie erscheinen. Zumindest nicht in ihrer ursprünglich vorgesehenen Form.

Ein Leak verrät, dass vier DLCs sowie ein Addon für Destiny geplant waren - zwei DLCs stehen noch aus.Ein Leak verrät, dass vier DLCs sowie ein Addon für Destiny geplant waren - zwei DLCs stehen noch aus.

Denn der Kotaku-Insiderbericht verrät, was Caroll verschweigt: Das Liveteam schafft es partout nicht, neue Inhalte für Destiny zu produzieren und gleichzeitig am Nachfolger zu basteln, der im Herbst 2016 erscheinen soll. Auf lange Sicht sollte sich diese Entscheidung auszahlen und Destiny 2 zu einem besseren Spiel machen, weil die Entwickler mehr Zeit haben.

Keine neuen Raids, Strikes und Gebiete

Fans müssen sich darauf einstellen, dass im Jahr 2 keine neuen Raids, Zonen oder Storymissionen für Destiny erscheinen. Neue (exotische) Items sind dagegen sehr wahrscheinlich - und natürlich wird Bungie auch weiterhin an Patches und Balance-Änderungen arbeiten.

Alle 28 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...