Destiny - Februar-Patch: Veränderte Regeln im PVP & Playlist für Solospieler

Der nächste Patch 2.1.1 für Destiny verändert einige der Regeln für den PVP-Modus. So werden die Spieler in den Runden zukünftig ohne Spezialmunition starten.

von Manuel Fritsch,
05.02.2016 17:23 Uhr

Der neue Destiny-Patch wird einige Veränderungen am PVP-Modus vornehmen.Der neue Destiny-Patch wird einige Veränderungen am PVP-Modus vornehmen.

Im wöchtentlichen Blog-Update an die Community hat Bungie einige Änderungen bekannt gegeben, die der kommende Februar-Patch 2.1.1 am Spiel vornehmen wird. Die meisten Veränderungen betreffen die Regeln im PVP. So werden viele Matches in Zukunft ohne Spezial-Munition starten. Ziel ist es, die Primärwaffen zu stärken, so Bungie.

Ebenfalls neu eingeführt wird eine »Freelancer«-Playlist, die im 6v6 und 3v3 verfügbar sein wird. Diese Mixed-Playlist wird gezielt für Solo-Spieler ohne feste Gruppe ausgelegt sein, denn in ihr finden sich nur »Singles« wieder. Damit soll verhindert werden, dass man als Solospieler in Gruppen mit Fireteams landet und sich dort wie das fünfte Rad am Wagen fühlt.

Generell verspricht das Team, dass das Matchmaking verbessert wird und ab Februar auch die Technik so optimiert wurde, dass sich alles etwas runder anfühlen soll, wenn gegen Spieler mit schlechten Internetverbindungen spielt.

Auch interessant:Destiny - Xur am 5.2. - Angebot und Standort

Der Event Crimson Days startet am 9. Februar und fügt dem Spiel einen neuen PVP-Modus namens »Crimson Doubles« hinzu. Dieser Spielmodus wird nur bis zum 16. Februar verfügbar sein und ist für ein Fireteam mit zwei Spielern ausgelegt.

Destiny - Cinematic-Trailer zum Addon »König der Besessenen« Destiny - Cinematic-Trailer zum Addon »König der Besessenen«

Alle 10 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...