Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Destroy All Humans! im Test

Endlich mal ein aussagekräftiger Spieltitel! Von Analsonden, rotzfrechen Aliens und fliegenden Kühen.

09.06.2005 11:07 Uhr

Kopflos im Kornfeld. Einige Bauern haben es schon hinter sich, ein Landwirt hat gerade zappelnd Bekanntschaft mit der gefürchteten Analsonde gemacht. Screen: Playstation 2Kopflos im Kornfeld. Einige Bauern haben es schon hinter sich, ein Landwirt hat gerade zappelnd Bekanntschaft mit der gefürchteten Analsonde gemacht. Screen: Playstation 2

Stress im Mutterschiff! Da schickt man einen Alien-Klon zu einem fremden Planeten, und was passiert? Der dämliche Gnom schmiert mit seiner Untertasse ab und wird auch noch gefangen genommen! Ersatz muss her. Damit ist Crypto an der Reihe, seinen Planeten zu retten. Der hat zwar keinen Bock, aber auch keine Wahl. Also ab in die Untertasse und dann Kurs auf den Planeten Erde. Dort tummelt sich eine nicht sehr weit entwickelte Spezies namens Mensch. Diese komischen Wesen haben etwas, das die Heimat Cryptos retten könnte: DNS!

Krieg der Welten

Den staunenden Polizisten zeigen wir jetzt mal, welchen Schaden ein fliegender Peterwagen so anrichten kann. Screen: Playstation 2Den staunenden Polizisten zeigen wir jetzt mal, welchen Schaden ein fliegender Peterwagen so anrichten kann. Screen: Playstation 2

Da hat wohl jemand das Navigationssystem des Ufos falsch programmiert. Denn statt in einer pulsierenden Metropole landet die Untertasse auf ödem Farmland. Somit sind einige arme Bauern auch die ersten Opfer, die ihre DNS lassen müssen. Diese befindet sich im Hirnstamm der Menschen, und um dort ranzukommen, gibt's für das Alien nur eine Methode: Rübe ab, Hirn raus! Damit die armen Erdenbewohner nicht fliehen können, macht Crypto von seinem Waffenarsenal Gebrauch. Mit Laserstrahl werden Opfer elektrisiert, mit dem Desintegrationsstrahl eingeäschert. Genauso übel wie sie klingt, ist auch die Wirkung der Analsonde. Einmal abgefeuert, hält sich das Opfer den Allerwertesten, bis der Schädel platzt. Nicht sehr appetitlich, aber nützlich. Auf seinem Beutezug durch das Amerika der 50er bleibt das Alien allerdings nicht lange unentdeckt. Schon bald nach seiner Landung schnüffeln schwarz gekleidete Herren dem Außerirdischen hinterher. Wer steckt hinter der Organisation Majestic? Warum haben Regierungsbeamte schnell hanebüchene Ausreden parat, nachdem Crypto mal wieder eine Stadt umgekrempelt hat? Nach und nach entwickelt sich ein Wettlauf darum, wer die Menschheit schneller unter seine Kontrolle bekommt.

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.