Diablo 3 - 10 Antworten zur Ultimate Evil Edition

Am 19. August 2014 erscheint die Diablo 3: Ultimate Evil Edition für die neuen und alten Konsolen. Die wichtigsten Fragen zur größten Fassung von Blizzards Action-Rollenspiel beantworten wir im Special.

von Ann-Kathrin Kuhls,
12.08.2014 17:00 Uhr

Diablo 3: Ultimate Evil Edition - Vorschau-Video zum aufgemöbelten NextGen-Diablo Diablo 3: Ultimate Evil Edition - Vorschau-Video zum aufgemöbelten NextGen-Diablo

Für welche Plattformen erscheint die Diablo 3: Ultimate Evil Edition und was kostet sie?

Diablo 3: Ultimate Evil Edition erscheint am 19.8.2014 für Playstation 3, Playstation 4, Xbox 360 und Xbox One. Über die Remote-Play-Funktion kann Diablo 3 auch auf der PS Vita gespielt werden.

Für die Next-Gen-Versionen kostet das Spiel 70 Euro, für PS3 und Xbox 360 nur 40 Euro.

Promotion: Diablo 3: Ultimate Evil Edition bei Amazon.de bestellen

Was beinhaltet die Ultimate Evil Edition?

Die Ultimate Evil Edition bringt alle Inhalte der Vollversion von Diablo 3 und des Addons Reaper of Souls mit. Außerdem gibt es noch eine Reihe von spielerischen Verbesserungen gegenüber der ursprünglichen Konsolenfassung von Diablo 3.

Kann ich den fünften Akt auch einzeln als DLC kaufen?

In der PC-Version von Diablo 3 wurde das Spiel mit dem Addon Reaper of Souls um einen fünften Akt erweitert. Dieser fünfte Akt ist neben der neuen Klasse des Kreuzritters die wichtigste inhaltliche Erweiterung der Ultimate Evil Edition. Wer nun bereits die PS3- oder Xbox-360-Version von Diablo 3 bestitzt, muss aber trotzdem nochmal die Ultimate Evil Edition kaufen, da der fünfte Akt oder die Kreuzritter-Klasse nicht als DLC für die ursprüngliche Konsolen-Version von Diablo 3 erscheint.

Gibt es eine Upgrade-Option von PS3 oder Xbox 360 auf Next-Gen?

Nein, Blizzard bietet für Besitzer von Diablo 3 oder Diablo 3: Ultimate Evil Edition auf der Xbox 360 und Playstation 3 keine Option an, die Next-Gen-Version kostengünstiger zu erhalten.

Gibt es Unterschiede zwischen der Xbox One- und der PlayStation 4-Version?

Dank einem Patch werden beide Konsolen über eine Auflösung von 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde verfügen, während die PS3 und Xbox 360 das Spiel nur in 720p anzeigen.

Besitzer von Sonys Heimkonsole dürfen sich allerdings über PS4-exklusive Features freuen: Ein Nephalem-Portal führt in einen Dungeon, in dem die sporenverseuchten The Last of Us-Monster vor sich hin schleichen.

Außerdem erhält man Baupläne für eine Rüstung im Stil von Shadow of the Colossus. Mit dem Dualshock 4-Touchad lassen sich außerdem per Schnellzugriff Inventar und Fähigkeiten-Menü öffnen.

Wie stark sind die Unterschiede zwischen den Konsolengenerationen?

Im Vergleich mit der PS3-Version hat die PS4-Version deutlich mehr und schickere Lichteffekte. Generell fliegen überall ein paar mehr Trümmer, etwas mehr Staub und ein bisschen mehr Kleinzeug durch die Luft. Eine Grafik-Demo für die neue Konsolengeneration ist die Ultimate Evil Edition allerdings nicht.

Kann ich meinen Battlenet-Account mit PSN oder Xbox Live verbinden?

Ja. Dafür gibt es dann als Belohnung sogar noch ein legendäres Item. Die Speicherstände und Items der PC-Version können so aber nicht übertragen werden. Wie werden die Speicherstände übertragen? Ist das konsolenübergreifend? Nach der Verknüpfung mit dem Battlenet können Speicherstände mitsamt Charakteren, Ausrüstung und Banner innerhalb der Konsolenfamilien übertragen werden. Ein PS3-Barbar kann also problemlos durch die PS4-Version marodieren. Wollen wir Diablo 3: Ultimate Evil Edition auf der gleichen Konsole weiterspielen, erkennt die Konsole unseren Speicherstand automatisch.

Eine Übertragung der Speicherstände ist allerdings nur von der Last- auf die Current-Gen Konsolen möglich, nicht andersherum. Dafür können wir mit dem Battlenet unsere Speicherstände auch von der Xbox 360 auf die PlayStation 4 übertragen, beziehungsweise von der PlayStation 3 auf die Xbox One. Mit Cloud-Storage oder USB-Speicherstick können wir außerdem unseren Charakter auf die Konsolen unserer Freunde übertragen und dort weiterspielen.

Was ist mit meinen Archievements/Trophäen?

Da die Ultimate Evil Edition von Blizzard als eigenständiges Spiel angesehen wird, hat sie ihren eigenen Satz an Trophäen und Archievements. Die Errungenschaften aus Diablo 3 werden nicht übertragen.

Gibt es einen Day One Patch?

Ja. Das Patch der Xbox One ermöglicht es, die Ultimate Evil Edition auch auf der Xbox One in 1080p mit 60 Bildern in der Sekunde zu spielen. Der Patch für die PlayStation 4 erlaubt Zugang zu den PS4-exklusiven Inhalten wie dem The Last of Us-Dungeon und den Shadow of the Colossus-Rüstungsteilen. Sowohl die Xbox One- als auch die PS4-Version werden nach dem Day One-Patch der PC-Version 2.0.6 entsprechen. Genauere Infos zu weiteren Patches sollen auf der diesjährigen Gamescom und der Blizzcon folgen.

Gibt es Neuerungen in der Spielmechanik?

Neben dem neuen fünften Akt mit neuen Monstern und dem Kreuzritter als neuer Charakterklasse bekommen wir Unterstützung von der Mystikerin. Die kann (natürlich gegen Gold, was ist schon umsonst?) Eigenschaften unserer Items austauschen. Zum Beispiel Stärke gegen Intelligenz.

Die Schwierigkeitsgrade lassen jetzt jederzeit anpassen, und auch die Stärke der Monster richtet sich nun automatisch nach dem Level unseres Charakters. Das Loot-System verringert das nervige Herumtauschen im Mehrspielermodus: Jetzt wird jedem Spieler das zu seinem Charakter passende Item zugewiesen.

Konsolenexklusiv sind die sogenannten Social Features: Dank des Lehrlings-Modus können wir auch mit Spielern zocken, deren Charaktere erheblich stärker oder schwächer sind als unsere. Niedrige Angriffswerte werden erhöht und Schaden wird gedämpft, so dass wir beim Kampf gegen starke Gegnerhorden nicht untergehen. Dadurch können wir jederzeit entspannt mit unseren Freunden spielen, egal auf welcher Stufe sie sind.

Wenn wir für uns unbrauchbare Items anderen Spielern schenken wollen, müssen die dafür nicht mehr zwangsläufig mit uns online sein. In einem extra Postkasten-Reiter versenden und empfangen wir innerhalb des Netzwerkes Gegenstände – praktisch! Am besten gefällt uns allerdings das Nemesis-Feature: Wenn uns ein Feind niederstreckt, erscheint er im Spiel eines unserer Freunde. Der kann uns dann rächen, und wir bekommen bei erfolgreicher Ausführung sogar einen Teil der Beute.

Außerdem gibt es viele kleine Details, die das Spielgefühl erheblich verbessern. So kann man die Umgebungsfallen nun viel effektiver benutzen: Die in die Falle gelaufenen Gegner sterben jetzt sofort. Und Grogonen glühende Lava vor die Füße zu kippen macht einfach mehr Spaß, wenn man dafür dann auch noch vom Spiel mit ordentlich Erfahrungspunkten belohnt wird.

Auch das Massaker, Diablos Kombo-Zähler, ist überarbeitet worden. Eine kleine Lunte zeigt uns jetzt an, wie lange wir noch Zeit haben, um mit einem weiteren Kill die Massaker-Serie fortzusetzen. Insgesamt gibt es jetzt zehn Stufen mit bis zu 300 Monstern. Und das Kaputtkloppen vom Dungeon-Inventar bringt uns jetzt ebenfalls mehr als nur Erfahrungspunkte: Es erhöht für kurze Zeit die Geschwindigkeit, was vor allem beim Kreuzritter wirklich weiterhilft.

Alle 36 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...