Die besten Actionspiele: Rebel Galaxy - Warum der Weltall-Western in 2015 dazugehört

Ein bisschen Firefly, ein bisschen Freelancer: Rebel Galaxy wirft uns in ein lebendiges Sandbox-Universum und gewährt uns von da an alle Freiheiten.

von Jochen Redinger,
18.11.2015 00:00 Uhr

Mit Weltraumspielen ist's ein bisschen wie mit Cowboys. Man trifft sie nur noch selten, aber wenn's passiert, bleibt die Begegnung lange im Gedächtnis. Rebel Galaxy hat sogar noch mehr mit den harten Kerlen gemeinsam, etwa den coolen Country-Soundtrack, der uns immer wieder in Western-Stimmung versetzt, während wir Kopfgelder einsacken oder wie die Rindertreiber von einst wertvolle Fracht von A nach B transportieren.

Das Universum, in dem wir uns so unsere Credits verdienen, ist rau und voller Abschaum, den wir mit Lasern, Geschütztürmen und Raketen aus dem All fegen. Im Kampf zeigt sich die größte Besonderheit von Rebel Galaxy: Wir bewegen uns zwar durch einen dreidimensionalen Raum, bleiben jedoch immer auf einer Achse, um Feinde zu umkreisen und mit mächtigen Breitseiten zu zerlegen. Diese Mischung aus Wildwestatmosphäre und Seekriegstaktik macht aus Rebel Galaxy höchst willkommenen Weltraum-Nachschub.

Infos zu Rebel Galaxy

Entwickler: Double Damage Games
Release-Datum: 20. Oktober 2015
Plattform: PC, PS4, Xbox One

Rebel Galaxy - Screenshots ansehen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.