Die besten Shooter: Rainbow Six Siege - Warum der Multiplayer-Shooter in 2015 dazugehört

Rainbow Six: Siege gehört 2015 zu den besten Shootern, weil es Teamwork wie kaum ein anderes Spiel über individuelle Skills stellt und Kommunikation hier die stärkste Waffe ist.

von Philipp Elsner,
28.12.2015 13:36 Uhr

Rainbow Six: Siege - Testvideo: Traum für Teamspieler Rainbow Six: Siege - Testvideo: Traum für Teamspieler

Rainbow Six: Siege ist ein Taktik-Shooter, bei dem die Taktik nicht nur Marketing-Gewäsch ist, sondern wirklich im Vordergrund steht. In den spannenden 5-gegen-5-Gefechten gibt es keinen Sieg ohne Absprache und Teamwork, Einzelgänger sehen bei Rainbow Six: Siege kein Land.

Für zusätzliche Spieltiefe sorgen zum einen die 20 Operatoren der fünf Antiterror-Einheiten GIGN, GSG9, Spetznaz, SAS und FBI, zwischen denen wir uns vor jedem Match entscheiden müssen. Jeder Spezialist bringt andere Gadgets und Vorteile mit, die sich clever kombinieren lassen - auch hier ist Teamwork gefragt. Die Charaktere teilen sich in Offensive und Defensive auf: Angreifer reißen beispielsweise als Sledge Wände mit Schlaghammer ein oder zerstören als Thatcher mit EMP-Granaten feindliches Gerät. Defensiv-Kämpfer Kapkan vermint dagegen Türen mit Sprengfallen und Castle verrammelt Türen und Fenster mit kugelsicheren Schilden.

Zum andern ist da noch die zerstörbare Umgebung, die via Sprengladungen auch Überraschungsangriffe durch Decken, Trennwände und Böden erlaubt und zahllosen neuen Strategien buchstäblich Tür- und Tor öffnet. Eine Minimap gibt es übrigens nicht, zusätzlich sind bereits wenige Treffer tödlich - ein echter Hardcore-Shooter eben. Wir empfehlen übrigens dringend, ein Headset griffbereit zu haben.

Infos zu Rainbow Six: Siege

Entwickler: Ubisoft Montreal
Release: 1. Dezember 2015
Plattform: PC, PS4, Xbox One

Weitere Besten-Listen

Die besten Shooter 2015


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...