Dragon Age: Inquisition - BioWare denkt über Kinect- und Move-Unterstützung nach

Derzeit denkt der Entwickler BioWare darüber nach, ob und in welcher Art das Rollenspiel Dragon Age: Inquisition eventuell Kinect oder Move unterstützen könnte. Entscheidungen sind noch nicht gefallen.

von Andre Linken,
04.10.2013 18:26 Uhr

Dragon Age: Inquisition könnte Move und Kinect unterstützen.Dragon Age: Inquisition könnte Move und Kinect unterstützen.

Das Rollenspiel Dragon Age: Inquisition könnte eine Bewegungssteuerung via Kinect oder PlayStatio Move unterstützen. Zumindest denkt der zuständige Entwickler BioWare derzeit über solche Optionen nach. Dies geht aus einem aktuellen Interview des Official Xbox Magazine mit dem Produzenten Cameron Lee hervor.

Lee erklärte, dass sich das Team bereits einige Gedanken bezüglich dem Einsatz von Kinect, Move und SmartGlass in Dragon Age: Inquisition gemacht habe. Allerdings sei diesbezüglich noch keine finale Entscheidung gefallen. Da das Rollenspiel erst im vierten Quartal 2014 erscheinen wird, habe man noch genügend Zeit, um die Reaktionen der Fans auf diese Features zu analysieren und entsprechend zu handeln.

»Einer der Vorteile, wenn man ein Jahr später als alle anderen auf den Markt kommt, ist der, dass man genau beobachten kann, wie die Leute auf diese Dinge (Kinect, Move etc.) in der neuen Generation anspringen werden. (...)

Wir wollen uns ausreichend Zeit nehmen, um zu sehen, wie die Spieler reagieren. Denn es könnte etwas sein, dass die Spieler gar nicht haben wollen. Es könnte keine gute Erfahrung für sie sein. Wir haben den Luxus, dass wir genügend Zeit haben, um die Reaktionen zu beobachten und dann das Richtige zu machen.«

Ein konkreter Release-Termin für Dragon Age: Inquisition steht allerdings noch immer nicht fest.

Alle 186 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...