Dragon Age: Inquisition - Details zum Koop-Multiplayer

BioWare hat weitere Details zum neuen Koop-Modus im kommenden Fantasy-Rollenspiel Dragon Age: Inquisition bekannt gegeben. Gespielt werden kurze Partien von bis zu 30 Minuten. Im Fokus stehen Kämpfe und die Charakterentwicklung.

von Tobias Ritter,
27.08.2014 09:40 Uhr

Dragon Age: Inquisition wird einen Vier-Spieler-Koop-Modus erhalten. Nun wurden weitere Details dazu bekannt gegeben.Dragon Age: Inquisition wird einen Vier-Spieler-Koop-Modus erhalten. Nun wurden weitere Details dazu bekannt gegeben.

Dragon Age: Inquisition wird erstmals in der Geschichte der Fantasy-Rollenspiel-Reihe von BioWare einen Mehrspieler-Modus erhalten. Bis zu vier Spieler können darin kooperativ und getrennt von der Einzelspieler-Kampagne gegen Monster aller Art antreten und Loot sammeln. Die englischsprachige Webseite ign.com hat nun in einem ausführlichen Artikel einige Details dazu verraten.

Die Koop-Partien sollen demnach nicht länger als 20 bis 30 Minuten dauern und finden auf werden auf zufällig generierten Karten ausgetragen. Ziel ist es, insgesamt fünf Kontrollpunkte mit unterschiedlichen Siegesbedingungen zu erreichen und die anwesenden Gegner zu besiegen. Das Spielgeschehen findet dabei komplett in Echtzeit statt - taktische Pausen gibt es nicht. Die Grundidee hinter dem Konzept ist es wohl, die grundlegende Dragon-Age-Spielerfahrung auf das wichtigste herunterzubrechen: Kämpfen und Loot sammeln sowie die eigenen Charaktere individualisieren und weiterentwickeln.

Zum Launch von Dragon Age: Inquisition wird es insgesamt drei Spielumgebungen für den Koop-Modus geben: Elven Ruins, Tevinter und Orlesian Palace. Weitere sollen später hinzugefügt werden. Gespielt wird stets als Held, der für den Inquisitor (den Protagonisten des Hauptspiels) arbeitet - was durchaus Sinn ergibt, da es schließlich nur einen Inquisitor geben kann. Zur Auswahl stehen insgesamt neun Charaktere, darunter drei Magier, drei Krieger und drei Schurken.

Die einzelnen Missionen werden durch eine lose Geschichte miteinander verknüpft und die Helden üben sich im Verlauf des Spielgeschehens in Neckereien und Wortgeplänkeln.

Der neue Spielmodus soll nach der Veröffentlichung von Dragon Age: Inquisition übrigens regelmäßig durch neue Inhalte erweitert werden. Allerdings hat BioWare bereits angekündigt, die entsprechenden DLCs kostenlos anbieten zu wollen - genau so, wie es bereits bei Mass Effect 3 der Fall war.

Trotzdem wird jedoch auch Echtgeld zum Einsatz kommen können: Zwar gibt es nach jedem Kampf Gold, das in die Freischaltung von Schatzkisten mit zufälligen Gegenständen investiert werden kann, allerdings können diese Zusallfs-Schätze auch mit Echtwelt-Währung erworben werden. Individuelle Gegenstände sind hingegen nicht für echtes Geld erhältlich, was den vermeintlichen Vorteil für investitionsfreudige Spieler eingrenzt.

» Dragon Age: Inquisition in der Vorschau - Zurück zu alten Tugenden

Dragon Age: Inquisition - Gameplay-Trailer zum Koop-Modus Dragon Age: Inquisition - Gameplay-Trailer zum Koop-Modus

Alle 186 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...