Duke Nukem Forever - 3D Realms zieht Klage gegen Gearbox zurück: »War ein Missverständnis!«

Nachdem 3D Realms vor einigen Monaten Klage gegen Duke Nukem Forever-Entwickler Gearbox einreichte, wurde diese nun zurückgezogen. Wegen »Missverständnissen« verzichtet man auf seine Ansprüche und entschuldigte sich.

von Sebastian Klix,
14.09.2013 14:51 Uhr

3D Realms hat seine 2 Millionen Dollar-Klage gegen Gearbox zurückgezogen.3D Realms hat seine 2 Millionen Dollar-Klage gegen Gearbox zurückgezogen.

Im Juni dieses Jahres reichte die Duke Nukem-Geburtsstätte 3D Realms Klage gegen Gearbox Software ein, Entwickler des letzten Ablegers Duke Nukem Forever. Gearbox habe Lizenzgebühren und Vorschüsse nicht wie vereinbart gezahlt, weswegen 3D Realms die Summe von 2 Millionen US-Dollar forderte (wir berichteten).

Nun rudert 3D Realms zurück. Die Begründung fällt etwas schwammig aus, anscheinend handelt es sich aber um ein »Missverständnis«, weshalb man sich mit Gearbox nun außergerichtlich geeinigt hat. Geld hat dabei wohl keines den Besitzer gewechselt, zudem entschuldigte sich CEO Scott Miller bei Randy Pitchford.

»Wir bedauern aufrichtig das Missverständnis, das unsere Klage ausgelöst hat. Nun, da wir die eigentliche Natur unserer Geschäftsangelegenheiten besser verstehen und nachvollziehen können, haben wir freiwillig auf unsere Ansprüche gegenüber Gearbox verzichtet. Wir entschuldigen uns bei Randy für etwaige Schäden an unserer Beziehung, die unsere Klage verursacht hat.«, so Miller.

Quelle: Joystiq.com

Duke Nukem Forever - Rückblick-Video: Von 1998 bis 2011 Duke Nukem Forever - Rückblick-Video: Von 1998 bis 2011


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...