Dying Light - Entwickler stampfen PS3- und Xbox-360-Version ein

Das Entwicklerstudio Techland hat die Entwicklung von Dying Light für die PS3 und die Xbox 360 eingestellt. Die beiden Konsolen sind nicht leistungsstark genug. Das Zombie-Parkour-Actionspiel erscheint nun exklusiv für PC, PS4 und Xbox One.

von Tobias Ritter,
29.10.2014 09:10 Uhr

Dying Light wird nun doch nicht für die PlayStation 3 und die Xbox 360 erscheinen. Laut Techland sind die beiden Konsolen für die fortschrittlichen Technologien des Spiels nicht leistungsstark genug.Dying Light wird nun doch nicht für die PlayStation 3 und die Xbox 360 erscheinen. Laut Techland sind die beiden Konsolen für die fortschrittlichen Technologien des Spiels nicht leistungsstark genug.

Im vergangenen März kursierten im Internet Gerüchte darüber, dass sich die Veröffentlichung von Dying Light auf 2015 verschieben würde und dass Techland die Entwicklung des Zombie-Parkour-Actionspiels für die beiden älteren Konsolensysteme PlayStation 3 und Xbox 360 verworfen habe. Zwei Monate später bestätigte das Entwicklerteam die Verzögerung bei den Release-Plänen, verlor jedoch über die Last-Gen-Versionen des Titels vorerst kein Wort.

Das änderte sich nun: Über das offizielle Facebook-Profil zum Spiel teilte das Studio nun mit, dass man die Entwicklung von Dying Light für die Xbox 360 und die PlayStation 3 eingestellt habe. Man habe die letzten drei Jahre damit verbracht, sicherzustellen, dass sämtliche Features des Spiels sich zu einer echten Next-Gen-Spielerfahrung zusammenfügen würden. Und ein Großteil dieses Next-Gen-Gefühls sei einfach mit der technologischen Seite von Dying Light verknüpft:

»Zum Beispiel können 200.000 Objekte gleichzeitig im Spiel dargestellt werden. Wenn man da nun noch die Nutzung einer realistischen und physikbasierten Beleuchtungs-Engine hinzufügt, dann bringt man selbst Next-Gen-Systeme an ihre Grenzen.«

Diese Dinge ließen sich zusammen mit den Gameplay-Kernelementen wie der Charakter-Fortbewegung und der Charakter-Entwicklung ausschließlich auf technologisch fortgeschrittenen Plattformen realisieren. Deshalb habe man sich nach einigen internen Tests dazu entschieden, Dying Light exklusiv auf dem PC, der Xbox One und der PlayStation 4 zu veröffentlichen.

»Um sicherzustellen, dass jeder Dying Light so genießen kann, wie wir uns das wünschen, haben wir uns dazu entschieden, es ohne jegliche Kompromisse ausschließlich auf den stärksten verfügbaren Systemen zu veröffentlichen.«

Dying Light erscheint am 30. Januar 2015 - für den PC, die Xbox One und die PS4.

Dying Light - Gameplay-Video: 12 Minuten aus dem »Renn«spiel mit Zombies Dying Light - Gameplay-Video: 12 Minuten aus dem »Renn«spiel mit Zombies

Alle 63 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...