Dying Light - Update: Kein USK-Rating des Actionspiels

Bei Online-Händler Amazon ist eine 18er-Version von Dying Light aufgetaucht. Allerdings wurde das Actionspiel von der USK gar nicht geprüft.

von Stefan Köhler,
12.11.2014 18:38 Uhr

Amazon listet eine 18er-Version von Dying Light, der Publisher winkt aber ab. Dying Light hat kein USK-Rating.Amazon listet eine 18er-Version von Dying Light, der Publisher winkt aber ab. Dying Light hat kein USK-Rating.

Update: Auf Nachfrage beim Publisher Koch Media erfuhren wir, dass das Lisiting bei Amazon zur USK-Version nicht korrekt ist. Dying Light wurde von der USK nicht eingestuft. Es gibt also keine eventuell geschnittene 18er-Version.

Ursprüngliche News: Das Zombie-Actionspiel Dying Light könnte in Deutschland erscheinen - zumindest gibt Amazon darauf einen Hinweis. Denn dort ist seit kurzer Zeit eine USK-Version zu finden, bislang wurde nur eine PEGI-Importfassung aus Österreich angeboten.

Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang noch nicht, und auch die Webseite der USK hat noch keinen Datenbankeintrag zu Dying Light.

Bereits im Rahmen der Gamescom 2014 wurde klar, dass das Actionspiel nicht in der internationalen Version in Deutschland freigegeben werden könnte - das legte die geschnittene Gamescom-Präsentation nahe, einen Bericht dazu gibt es unter folgendem Link. Und auch der Vorgänger im Geiste, Dead Island, wurde in Deutschland nie offiziell veröffentlicht.

Interessant ist zudem das Veröffentlichungsdatum: Während Dying Light weltweit am 30. Januar 2015 erscheinen soll, ist die USK-Version für den 27. Februar 2015 datiert.

» Zur Preview von Dying Light auf GamePro.de

Dying Light - Splatter-Teaser zeigt Nahkampfwaffe im Einsatz Dying Light - Splatter-Teaser zeigt Nahkampfwaffe im Einsatz

Alle 63 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...