E3: Nintendos Stream-Pressekonferenz - Unaufgeregt langweilig

Nintendo verzichtet auf Pressekonferenz-Brimborium und zeigt sein E3-Aufgebot lieber in einer Sonderfolge des Nintendo Direct-Streams. Ob die x-te Wiederkehr von Mario & Co die strauchelnde Wii U retten kann?

von Markus Schwerdtel,
11.06.2013 20:00 Uhr

E3: Nintendo-Stream - Fazit-Video 1:52 E3: Nintendo-Stream - Fazit-Video

Nintendo-Fans kennen das Bild inzwischen aus unzähligen Nintendo Direct-Videos: Firmenchef Satoru Iwata steht regungslos (böse Menschen sprechen von Iwata-Bot) vor einer schmucklosen Bürowand und erzählt in holprigem Englisch von Neuigkeiten aus dem Nintendo-Universum.

Für die E3 2013 hat Iwata-san auf eine teure, aufwändige und potenziell peinliche Pressekonferenz verzichtet und stattdessen lieber eine Sonderfolge Nintendo Direct aufgenommen, immerhin fast eine ganze Stunde lang. Schlau von ihm, denn eine bombastische Show im Stil von Microsoft oder Nintendo hätte Iwata mit den gezeigten Spielen auf keinen Fall hinbekommen.

Super Mario 3D World - E3-Ankündigungs-Trailer 1:51 Super Mario 3D World - E3-Ankündigungs-Trailer

Mario soll's richten

Wenig überraschend verlässt sich Nintendo auf große Marken, um der bei den Verkaufszahlen hoffnungslos hinterher hinkenden Wii U hoffentlich wieder auf die Beine zu helfen. Super Mario 3D World holt Ende 2013 das Vier-Spieler-Gehüpfe von New Super Mario Brothers in die dritte Dimension - ebenso nett wie erwartbar. Das Gleiche gilt für Mario Kart 8. Zwar können die Karts im Frühjahr 2014 durch Magnet-Reifen auch an Steilwänden und sogar überkopf fahren, das war es dann aber auch mit den Innovationen. Unterwasser-Level, Motorräder und Gleiter kennt man schon von den 3DS- bzw. Wii-Mario Karts.

Mario Kart 8 - E3-Trailer zum Wii-U-Funracer 2:11 Mario Kart 8 - E3-Trailer zum Wii-U-Funracer

Das HD-Remake von Zelda: Wind Waker bekommt nicht nur neue Features wie das Flaschenpost-System, sondern mit dem Oktober ein leicht konkreteres Release-Datum. Ende 2013 soll auch Donkey Kong Country: Tropical Freeze kommen. Das wartet mit diversen Perspektivenwechseln auf, die etwas Pfeffer in das mittlerweile doch arg angefaulte Hüpf-Spielprinzip bringen sollen. Noch wach? Gut, denn mit Super Smash Bros. erscheint eine der beliebtesten Nintendo-Serien 2014 auf 3DS und Wii U. Als neue Kämpfer sind Megaman und ein Animal Crossing-Dorfbewohner dabei.

Super Smash Bros. Wii U und 3DS - E3-Trailer mit Mega Man 1:38 Super Smash Bros. Wii U und 3DS - E3-Trailer mit Mega Man

So sehr sich Fans über die Rückkehr der Super Smash Brothers freuen werden, ein echter System-Seller ist in Iwatas Spieleliste nicht dabei. Was ist mit einem neuen, echten Zelda? Wo bleibt Metroid? Warum zeigt man nichts von Pikmin 3? Was ist mit anderen Nintendo-Marken wie Wave Race, Kirby oder zur Not auch Ice Climber? Wann kommen Fire Emblem oder Animal Crossing auf Wii U? Offenbar hält man es bei Nintendo nicht für nötig, den Verkauf der Konsole endlich durch richtige Must Haves anzukurbeln. Donkey Kong und Co gehören nun mal leider zur zweiten Liga der Nintendo-Charaktere, mit denen man zwar zwischendurch gern mal was unternimmt. Aber echte Wiedersehensfreude kommt eben doch nur bei Charakteren vom Kaliber eines Link auf.

The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - E3-Trailer 1:47 The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - E3-Trailer

Andere machen auch noch Spiele

Traditionell tut sich Nintendo mit der Unterstützung durch so genannte third parties - also von Konsolen-Herstellern unabhängige Publisher - schwer. So hat zum Beispiel kürzlich Electronic Arts angekündigt, in Zukunft nicht mehr für die Wii U zu entwickeln. Schlimm, doch immerhin kann Iwata einen Trailer-Zusammenschnitt mit Batman: Arkham Origins, Deus Ex: Human Revolution, Watch Dogs oder Splinter Cell: Blacklist zeigen. Alles schicke Titel, aber eben alle auch aus der jetzt "alten" Generation. Wie es weiter geht, wenn Ubisoft und Co nicht mehr für PlayStation 3 und Xbox 360 entwickeln und keine Portierungen mehr für die Wii U abfallen, steht in den Sternen.

Immerhin zeigt Nintendo auch ein paar Exklusiv-Titel wie Bayonetta 2 und Wonderful 101 von Platinum Games. Und bei Monolith arbeiten die Macher von Xenoblade Chronicles an einem Spiel mit dem Arbeitstitel X. Ob das reicht, um neue Käufer anzulocken?

Xenoblade Wii U - E3-Trailer zum J-RPG X von Monolith Soft 1:45 Xenoblade Wii U - E3-Trailer zum J-RPG X von Monolith Soft

Fazit

Markus Schwerdtel: Klar, ein Nintendo Direct-Video ist keine Pressekonferenz, dramatische Überraschungen sind da nicht zu erwarten. Aber ein bisschen mehr Feuerwerk hätte schon sein dürfen, zumal Nintendo mit der Wii U momentan wirklich nicht in der Position ist, der Konkurrenz gelassen zuzuschauen. Statt ein neues Zelda anzukündigen erzählt Satoru Iwata lieber von der Verschiebung von Wii Fit U und Wii Party U - wartet auf diese Titel irgendjemand? Außer einer Light-Version von Art Academy für Miiverse gibt es auch keine Neuigkeiten zur Oberfläche der Wii U. Herrscht da jetzt Stillstand? Ein paar auf der E3 2012 versprochene Features würden nämlich schon noch fehlen, Herr Iwata. Vielleicht hält sich Nintendo in diesem Jahr auch bewusst zurück, damit sich Sony und Microsoft in Ruhe die Hörner aneinander abstoßen können. Wir wollen es hoffen. Denn es wäre schon arg traurig, wenn das im Video gezeigte alles wäre, was Nintendo noch zu bieten hat.


Kommentare(76)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.