EA - Will Nintendo-Konsolen in Zukunft wieder unterstützen

EAs CEO Andrew Wilson will auch weiterhin Spiele auf Nintendo-Konsolen veröffentlichen, wenn es sich für das Unternehmen lohne.

von Manuel Fritsch,
02.11.2015 21:55 Uhr

EAs Mass Effect 3 erschien als einer der letzten großen Third-Party-Titel noch für die Wii U. Mit ausbleibendem Erfolg der Konsole wurde das Line-Up deutlich dünner.EAs Mass Effect 3 erschien als einer der letzten großen Third-Party-Titel noch für die Wii U. Mit ausbleibendem Erfolg der Konsole wurde das Line-Up deutlich dünner.

Auch wenn die Unterstützung von Electronic Arts nach dem Launch der Wii U rapide abnahm, scheint einer weiteren Partnerschaft nichts im Wege zu stehen. In einem aktuellen Investoren-Meeting bekräftigte EAs CEO Andrew Wilson, dass man auch weiterhin und in Zukunft gerne auf Nintendo-Konsolen Spiele veröffentlichen möchte - wenn es sich für das Unternehmen lohne. Wilson dazu:

"Bezüglich Nintendo: wir haben über die letzten Jahre eine bemerkenswerte Partnerschaft mit ihnen aufgebaut. Und wir werden natürlich alle Möglichkeiten in Betracht ziehen und prüfen - ganz so, wie wir es bei anderen Plattformen auch handhaben."

EA war einer der ersten Unternehmen, die Third-Party-Support für die Wii U angekündigt und realisiert haben. In welcher Form das Unternehmen die NX-Plattform von Nintendo unterstützen wird, ist noch nicht bekannt.

Auch interessant: Nintendo - Erste Details zum neuen Account- und Punkte-System

Need for Speed - Ersteindruck: Kriegt EA endlich wieder die PS auf die Straße? 16:05 Need for Speed - Ersteindruck: Kriegt EA endlich wieder die PS auf die Straße?

Mass Effect: Andromeda - Screenshots ansehen


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.