Electronic Arts - Weitere Entlassungen und angebliche Studio-Schließung

Electronic Arts hat aus seiner Niederlassung in Montreal zahlreiche Mitarbeiter entlassen. Das Studio in São Paulo soll sogar komplett dicht gemacht worden sein.

von Sebastian Klix,
14.04.2013 16:44 Uhr

EAs Team in Montreal wurde mehr als halbiert, die Niederlassung in São Paulo soll angeblich gleich komplett geschlossen worden sein.EAs Team in Montreal wurde mehr als halbiert, die Niederlassung in São Paulo soll angeblich gleich komplett geschlossen worden sein.

Electronic Arts nimmt weitere »Umstrukturierungsmaßnahmen« vor, von denen zumindest zwei Studios betroffen sein sollen. Zum einen die Niederlassung im kanadischen Montreal: Gamasutra.com berichtete hier von bis zu 250 (der 300) Mitarbeiter, die ihre Arbeitsplätze räumen müssten. MontrealGazette.com hingegen spricht »nur« von etwa 170. Electronic Arts selbst hat die Entlassungen bereits bestätigt, ohne dabei allerdings konkrete Zahlen zu nennen.

»EA richtet seinen Fokus auf neue Plattformen und Mobile. In einigen Fällen bedeutet dies eine Reduzierung der Team-Größe, während wir uns zu einem effektiveren Unternehmen entwickeln.«, meint EA-Sprecherin Tiffany Steckler.

Geschlossen werden soll das Studio allerdings nicht, wie die Sprecherin bestätigte. Anders scheint es beim EA-Studio in São Paulo, Brasilien auszusehen. Das auf Social- und Mobile-Games spezialisierte Team soll laut G1.globo.com komplett dicht gemacht werden. Wie das zu EAs »Fokus auf neue Plattformen und Mobile [!]« passen soll, kann nur gemutmaßt werden.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.