Electronic Arts - Online-Pässe ab heute Geschichte

Electronic Arts hat heute einige seiner Online-Pass-Inhalte in kostenlose Downloads umgewandelt. EA hatte kürzlich angekündigt, dass das Unternehmen das Online-Pass-Bezahlmodell wegen negativen Kundenfeedbacks einstellen wolle.

von Christian Weigel,
31.05.2013 16:30 Uhr

Electronic Arts schafft die Online-Pässe für seine Spiele ab. Angeblich wegen negativen Kundenfeedbacks.Electronic Arts schafft die Online-Pässe für seine Spiele ab. Angeblich wegen negativen Kundenfeedbacks.

Wie bereits vor einem Monat angekündigt, hat Electronic Arts heute sein Versprechen wahr gemacht, die Online-Pässe abzuschaffen. Sie dienten dazu, bestimmte zusätzliche Download-Inhalte bei EA-Spielen nur dem Erstkäufer zugänglich zu machen und sollten damit der Firma eine Monetarisierungsmöglichkeit auf dem Gebrauchtspielemarkt geben.

Aufgrund von negativem Kundenfeedback kündigte EA an, die Online-Pässe künftig abzuschaffen. Die Firma fing jetzt auf Xbox Live damit an, bestimmte Inhalte, für die sonst der Kauf oder Besitz eines Online-Passes für ein bestimmtes Spiel nötig wäre, kostenlos zur Verfügung zu stellen.

»Es wird nicht alles auf einmal passieren, aber die Leute werden es in ihren Spielen mitbekommen - die Aktivierungsmeldungen, wo die Spieler einen Onlinepass-Code eingeben hätten müssen, sind weg.«

Die ersten (Konsolen)spiele, bei denen die Änderungen auf Xbox Live schon zum Tragen gekommen sind, sind:

In den kommenden Wochen plant EA, alle Online-Pass-Inhalte des Sortiments auf kostenlosen Zugang umzustellen.

Quelle: Eurogamer.com


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.