Elite: Dangerous - 1,4 Millionen verkaufte Exemplare

Die Weltraum-Simulation Elite: Dangerous ist laut David Braben vom Entwicklerstudio Frontier Developments weiter auf Erfolgskurs. Bis heute wurden mehr als 1,4 Millionen Exemplare des Spiels verkauft.

von Tobias Ritter,
15.01.2016 07:42 Uhr

Elite: Dangerous hat sich bis heute 1,4 Millionen Mal verkauft.Elite: Dangerous hat sich bis heute 1,4 Millionen Mal verkauft.

Elite: Dangerous hat sich seit seiner Erstveröffentlichung im Dezember 2014 plattformübergreifend (PC, Mac & Xbox One) mehr als 1,4 Millionen Mal verkaufen können. Das hat das zuständige Entwicklerstudio Frontier Developments nun bekannt gegeben.

Und auch weitere Daten hat der Studio-Chef David Braben verraten. So liegt die durchschnittliche Spielzeit pro Spieler bei rund 60 Stunden:

"Wir haben eine unglaubliche Spieler-Community. Die durchschnittliche Spielzeit unserer 1,4 Millionen Spieler beträgt 60 Stunden - das sind beeindruckende 84 Millionen Spielerstunden, Tendenz steigend. "

Durch das Feedback der Community sorge man zudem dafür, dass Elite: Dangerous beständig zu einem immer besseren Spiel werde, so Braben weiter. Man habe unbeschreibliche Langzeit-Ambitionen und werde hier noch nachlegen - insbesondere mit der kommenden Horizons-Erweiterung.

Elite: Dangerous wurde über das Crowd-Funding-Portal Kickstarter finanziert und hat dort mehr als 1,7 Millionen US-Dollar generiert. Später wurde die Schwarmfinanzierung über eine eigene Seite fortgeführt und spielte so insgesamt über 2,1 Millionen US-Dollar ein.

Elite: Dangerous - Horizons - Trailer der ersten Erweiterung zeigt Planetary-Landing-Feature Elite: Dangerous - Horizons - Trailer der ersten Erweiterung zeigt Planetary-Landing-Feature

Alle 23 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...