Fable: The Journey - Nutzt Milo & Kate-Technik, neue Screenshots veröffentlicht

Bei der Entwicklung des Kinect-Ablegers Fable: The Journey setzt das Entwicklerstudio Linohead Technologie ein, die ursprünglich für das eingestellte Kinect-Spiel Milo and Kate entwickelt wurde.

von Maximilian Walter,
30.05.2012 16:24 Uhr

Skelette im Sitzen besiegen? Kein Problem in Fable: The Journey.Skelette im Sitzen besiegen? Kein Problem in Fable: The Journey.

Der Entwickler des Kinect-Adventure Fable: The Journey ,Lionhead Studios, wird Teile der Technologie des eingestellten Milo & Kate (Project Milo) benutzen. Das sagte Creative Director Gary Carr gegenüber der englischen Website theverge.com.

Die Technologie ermöglicht es dem Spieler unter anderem im Sitzen zu spielen, was bei bisherigen Kinect-Spielen nur selten der Fall war. »Bei Forza Motorsport musste man ein bisschen an der Ecke seines Sofas sitzen. Aber das ist ein Jahr her, ein Jahr, dass wir nutzen konnten. In Fable: The Journey kannst du herumlungern. Du musst dir keine Sorgen machen ob dein Kaffee neben dir steht und auch vorher keinen Platz schaffen.«

Die Technologie dahinter möchte Lionhead auch anderen Entwicklern zur Verfügung stellen. »Es hat Zeit gekostet, uns wahrscheinlich die meiste in 2 ½ Jahren Entwicklungszeit. Aber jetzt können wir es der Industrie zurückgeben, so dass wir viele Spiele sehen werden, bei denen man sitzt,« so Carr weiter.

Außerdem hat das Studio neue Screenshots veröffentlicht, die wir in unsere Galerie gepackt haben:

Fable: The Journey - Screenshots ansehen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.