Fallout 4 - Skyrim-Oma spielt's jetzt auch - und findet's nicht so prall

Auch die als Skyrim-Oma bekannt gewordene Shirley Curry hat sich an Fallout 4 gewagt - und frustriert wieder das Handtuch geschmissen. The Elder Scrolls 5: Skyrim und Ark: Survival Evolved gefallen der 79-Jährigen deutlich besser.

von Tobias Ritter,
25.11.2015 16:11 Uhr

Shirley Curry, in Let's-Play-Kreisen auch als Skyrim-Oma bekannt, hat sich von der Fantasy-Welt ins postapokalyptische Ödland gewagt - und mag es dort so gar nicht. Nach einer ganzen Reihe von auf YouTube-Videos festgehaltenen Ausflügen in The Elder Scrolls 5: Skyrim wollte sich die 79-Jährige mal an etwas Neuem ausprobieren und hat zwischenzeitlich insgesamt drei Let's Plays in Fallout 4 aufgenommen.

Doch nun ist auch schon wieder Schluss: Die Erfahrungen in der virtuellen Postapokalypse bezeichnet Curry in den Kommentaren unter ihrem voraussichtlich letzten Fallout-4-Video als stressig und frustrierend. Deshalb werde sie wieder nach Himmelsrand zurückkehren. Und auch das Dinosaurier-Survival-Spiel Ark: Survival Evolved scheint es ihr angetan zu haben.

Curry ist die vermutlich älteste Let's-Playerin der Welt. Auf ihrem YouTube-Kanal hat sie mittlerweile knapp 88.000 Abonnenten. Ihre Videos schauen teilweise mehr als 10.000 Menschen an. Die erste Skyrim-Episode hat sogar knapp 900.000 Abrufe.

Was sagt die Welt zu Fallout 4? - Worüber Presse und User diskutieren Was sagt die Welt zu Fallout 4? - Worüber Presse und User diskutieren

Alle 45 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...