FIFA 18 - Der DFB erklärt, warum es die 3. Liga bisher nicht ins Spiel geschafft hat

Jedes Jahr hoffen FIFA-Fans auf die Lizenzen der 3. Liga, bislang erfolglos. Der DFB erklärt, warum in den letzten Jahren keine Einigung mit EA gegeben hat.

von Hannes Rossow,
22.06.2017 15:00 Uhr

Solche coolen Posen wird es von Carl Zeiss Jena-Spielern in FIFA 18 vielleicht nicht geben.Solche coolen Posen wird es von Carl Zeiss Jena-Spielern in FIFA 18 vielleicht nicht geben.

In den letzten beiden Jahren hat sich in der FIFA-Reihe so einiges getan. Der Frauenfußball hat endlich Einzug gehalten und mit The Journey gibt es mittlerweile sogar einen waschechten Story-Modus im Spiel. Doch ein Wunsch vieler deutscher Fans bleibt seit Jahren unerhört: die Lizenzen der 3. Liga. Aktuell ist noch unklar, ob Fans von Klubs wie Hansa Rostock, Karlsruhe SC und der SG Sonnenhof Großaspach mit FIFA 18 endlich glücklich werden.

Mehr: Gibt es Momentum in FIFA? - Entwickler äußern sich zu angeblichem Reddit-Beweis

Michael Herold, unser Kollege von der Gamestar hat sich an den DFB gewandt und nachgefragt, wie es um die Dritte Liga in FIFA 18 steht. Im Grunde ist es für die Macher der Fußballsimulation nämlich kein Problem, sich die Rechte zu sichern, denn sowohl der DFB als Lizenzinhaber und EA Deutschland würden sich über eine Zusammenarbeit freuen. Doch laut Jochen Breideband, Redaktionsleiter von DFB.de, der sich der Gamestar gegenüber äußerte, scheiterte die Umsetzung bislang auf der internationalen Ebene von Electronic Arts.

"EA Deutschland hat schon lange Interesse an der Integration der 3. Liga in die FIFA-Reihe, ebenso wie der DFB. Allerdings werden die Entscheidungen, welche Wettbewerbe mit Originallizenzen in FIFA integriert werden, in der internationalen Firmenzentrale von EA getroffen. Und dort gilt der erste Blick verständlicherweise dem internationalen Markt. Wir sind aber zuversichtlich, dass auch die 3. Liga noch den Weg in FIFA findet."

Da die Lizenzen für die 1. und 2. Bundesliga beim DFL liegen, müssen für die Rechte an der 3. Liga eigene Konditionen mit dem DFB ausgehandelt werden. Der DFB ist dahingehend zwar willig und in Sachen der Nationalmannschaften auch bereits Vertragspartner von EA, aber da die Kosten für eine Drittliga-Saison laut Gerüchten im sechsstelligen Bereich liegen, scheint sich EA International gegen diese Lizenzerweiterung zu sträuben. Zumal sie ohnehin nur den deutschen Markt betrifft.

Die endgültige Bekanntgabe aller verfügbaren Mannschaften und Ligen wird erst kurz vor dem Release von FIFA 18 erfolgen. Dann wissen wir, ob es in diesem Jahr endlich eine Einigung gegeben hat, aktuell gibt es dazu noch keine Informationen.

FIFA 18 erscheint am 29. September 2017 für PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360 und PC.

Sollte EA sich um die Rechte an der 3. Liga bemühen?


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.