FIFA 11 - Online-Ranglisten - EA setzt alle Spieler wieder auf Null

Ein Bugfix für die Fußball-Simulation löscht alle bisherigen Online-Erfolge. Konsolen-Besitzer müssen wieder von vorn anfangen.

von Denise Bergert,
11.10.2010 10:34 Uhr

Publisher Electronic Arts hat zum Release der Fußball-Simulation FIFA 11 einen gravierenden Bug übersehen. Auf Basis des Fehlers konnten sich Konsolen-Besitzer in Online-Matches einen unfairen Vorteil verschaffen und landeten in Ranglisten-Spielen auf den vorderen Plätzen. EA hat den Bug nun aus dem Spiel entfernt - zu einem hohen Preis.

Wie der Publisher heute bestätigte, wurden durch den Bugfix alle Online-Ränge in FIFA 11 auf Null zurückgesetzt, egal ob die betroffenen Spieler den Bug genutzt haben oder nicht. "Die erste Sache, die Sie bemerkt haben werden, ist, dass die individuellen Ranglisten zurückgesetzt worden. Dies war notwendig, da das FIFA-Team den Flag Exploit behoben hat, den manche dazu benutzt haben, um sich einen unfairen Vorteil in den Rankings zu erschleichen. Das Spielerfeld ist nun wieder auf dem gleichen Level.", bestätigte ein Entwickler im offiziellen Forum.

» Test zu FIFA 11 auf GamePro.de lesen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...