For Honor - Erster Patch soll die nervigste Spielmechanik korrigieren & so helft ihr euch bis dahin

Ubisoft hat einen ersten Patch für For Honor angekündigt, der die Guardbreak-Mechanik korrigieren soll. Damit gehen die Entwickler auf das Feedback zahlloser Fans ein, die mit dem aktuellen Zustand unzufrieden sind.

von Dom Schott,
17.02.2017 11:45 Uhr

For Honor bekommt bald ein wichtiges Update.For Honor bekommt bald ein wichtiges Update.

Via Reddit veröffentlichte Ubisoft eine kleine Übersicht der Änderungen für For Honor, die in kommenden Updates enthalten sein sollen. Neben einem Buff für die Walküre und einiger Bug Fixes versteckt sich im letzten Punkt eine kleine Sensation für die Community von For Honor: Ubisoft überarbeitet die Guardbreak-Mechanik, die seit Release bereits für hunderte wütende Kommentare auf Reddit & Co. gesorgt hat.

Der Guardbreak ist ein Angriffsmanöver, das jeder der 12 Helden beherrscht und mit einem einfachen Knopfdruck ausgelöst wird. Gelingt der Angriff, wird die Deckung des Ziels vorübergehend unschädlich gemacht, was den Gegner für kurze Zeit wehrlos macht. Diesen Sekundenbruchteil kann sich dann der Angreifer zunutze machen, um sein Opfer gegen Wände oder in Abgründe zu stoßen - oder eine mächtige Angriffskombination einzuleiten.

Mehr: For Honor - Lohnt sich das Spiel auch für Multiplayer-Muffel?

Angekündigt wird der Guardbreak mit einem kurz aufblitzenden Symbol. Drückt der verteidigende Spieler zum richtigen Zeitpunkt ebenfalls die Guardbreak-Taste, so kann er den Angriff abwehren. Das große Problem an der Sache: Das Timing, das nötig war, um erfolgreich einen Guardbreak zu verhindern, änderte sich nach der Beta und vor Release des Spiels, was Tausende Fans vollkommen auf dem falschen Fuß erwischte.

Der Guardbreak ist in For Honor derzeit enorm schwer zu kontern.Der Guardbreak ist in For Honor derzeit enorm schwer zu kontern.

Die Verwirrung um den frustrierenden Move stieg noch weiter an, als Spieler bemerkten, dass das Ingame-Tutorial in dieser Lektion noch auf Stand der Beta und damit auch für neue Spieler keine große Hilfe war - ganz im Gegenteil. Nur drei Tage nach Release häufen sich die Tutorials und behelfsmäßigen Tricks, um diesen neuen Guardbreak erfolgreich abwehren zu können, aber auch der Frust war immer deutlicher spürbar.

Ubisoft will die Guardbreak-Mechanik nun "bald" wieder korrigieren und so umgestalten, wie sie in der Closed und Open Beta bereits funktioniert hat. Bis dahin lege ich euch dieses kurze Video ans Herz, das ganz genau erklärt, wie ihr den neuen Guardbreak erfolgreich abwehren könnt:

Neben dem optischen Indikator des Greifens, der den Zeitpunkt des Konter-Guardbreaks signalisiert, könnt ihr außerdem auf einen weißen Strich achten, der in der linken unteren Bildschirmseite aufblitzt, sobald ein Gegner zum Guardbreak ansetzt.

Die Community ist außerordentlich froh darüber, dass Ubisoft offenbar die Feedback-Kanäle so genau im Auge hat und auf die größten Kritikpunkte der Fans bereits drei Tage nach Release korrigieren will. Hoffen wir, dass das auch so bleibt.

Spielt ihr bereits For Honor? Für welche Fraktion sammelt ihr eifrig Punkte?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...