Fuse - Entwickler: »Der Echelon Modus soll schwer werden«

De Entwickler von Insomniac Studios sind stolz auf den hohen Schwierigkeitsgrad des »Echelon Modes« von Fuse. In Test-Spielen kam die Fachpresse selten weiter als bis zum siebten von zwölf Leveln.

von Tony Strobach,
15.03.2013 14:22 Uhr

Kopf runter! Fuse soll auch für Hardcore-Spieler eine Herausforderung werden.Kopf runter! Fuse soll auch für Hardcore-Spieler eine Herausforderung werden.

In Testspielen zum Koop-Shooter Fuse von den Entwicklern von Insomniac Studios hatten Spielejournalisten mit dem happigen Schwierigkeitsgrad des »Echelon Modus« zu kämpfen. Die Tester hatten Probleme weiter als bis zur Stufe 7 von 12 zu kommen. Die Entwickler zeigten sich aber stolz auf den hohen Schwierikeitsgrad:

»Wir wollen, dass das Spiel schwer wird – besonders Echlon. Die Schwierigkeit ist trotzdem eine sehr feine Balancesache.

Auf der einen Seite will man die Leute herausfordern, um ihnen das Gefühl zu geben, dass sie etwas erreicht haben. Auf der anderen Seite will man die Spieler auch nicht so frustrieren, dass sie aufgeben. Noch schwieriger wird es, weil man im Koop-Modus sowohl allein als, auch mit bis zu vier Mitstreitern spiele kann.«

Trotzdem planen die Entwickler in der Zukunft noch etwas Feintuning an den Schwierigkeitsstufen der einzelnen Gegnerwelle und Gegnertypen. In Echelon müssen bis zu vier Spieler insgesamt zwölf Wellen an Gegnern überleben – inklusive Bosskämpfen. Dabei soll jeder Spieler besondere Fähigkeiten haben, die sich mit denen seiner Mitspieler ergänzen – Teamplay ist als Pflicht.

Fuse erscheint voraussichtlich um zweiten Quartal 2013 für PlayStation 3 und Xbox 360. Mehr zu Fuse erfahrt Ihr in unserer ausführlichen Preview.

Vorschau-Video zu Fuse 2:59 Vorschau-Video zu Fuse


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.