gamescom - Termine der Pressekonferenzen 2013

Wann sind die Pressekonferenzen auf der gamescom 2013? Wir haben alle Daten für Sony, EA und Blizzard zusammengefasst.

von Michael Obermeier,
07.08.2013 17:46 Uhr

Zu den Highlights der gamescom zählen auch 2013 wieder die Pressekonferenzen der großen Spiele-Publisher und Hardware-Hersteller. Wir haben in der Meldung die Termine der Veranstaltungen von Sony, Electronic Arts und Blizzard zusammengefasst.

Hinweis: In der Regel sind die Pressekonferenzen nicht öffentlich, sondern nur für geladene Journalisten zugänglich. Allerdings werden die Veranstaltungen oft per Live-Stream übertragen, den wir gegebenenfalls an dieser Stelle nachtragen.

20. August

  • Electronic Arts -16:00 Uhr; Palladium

Themen: EA zeigt auf der gamescom neue Szenen aus Battlefield 4; Command & Conquer; FIFA 14; Need for Speed Rivals sowie Titanfall und enthüllt erstmals Die Sims 4.

  • Sony - 19:00 Uhr; Saatenhaus am Rheinpark

Themen: Hauptsächlich die PlayStation 4 und ihre neuen Spiele möchte man in Köln zeigen. Bis zu acht neue Marken werden derzeit bei Sony entwickelt und könnten zur gamescom enthüllt werden.

21. August

  • Blizzard - 11:30 Uhr

Themen: Per Pressemitteilung orakelt Blizzard von einer Diablo-spezifischen Ankündigung auf der gamescom. Ob damit neue Infos zur Konsolenversion von Diablo 3, ein neuer Inhaltspatch oder gar ein erstes Addon gemeint ist?

Keine Pressekonferenz:

  • Ubisoft

Der französische Spiele-Publisher verzichtet zwar in diesem Jahr auf eine eigene Pressekonferenz, möchte im Rahmen der Messe aber trotzdem eine neue Next-Gen-Spielemarke vorstellen.

  • 2K Games

Auch von 2K wird es keine Pressekonferenz geben, die Gerüchte um eine Ankündigung von XCOM: Enemy Within auf der gamescom 2013 häufen sich aber. Auf Twitter verkündet der Publisher, am 21. August eine entsprechende Ankündigung zu machen.

  • Microsoft

Keine Pressekonferenz, aber einen Presse-Showcase gibt es bei Microsoft. Hier möchte das Unternehmen natürlich die Xbox One und deren Spiele zeigen. Interessant wird, ob dabei auch die neu entdeckte Indie-Liebe der Redmonder ein wichtiges Thema ist.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.