Ghost Recon Future Soldier - Ubisoft veräppelt Black Ops 2; GR-Kurzfilm erschienen

Im Zuge der Gold-Status-Bekanntgabe schießt Ubisoft in Richtung Treyarchs Call of Duty: Black Ops 2. Ferner veröffentlicht der Publisher den Kurzfilm »Ghost Recon Alpha«.

von Ben Sikasa,
04.05.2012 13:00 Uhr

Wie Ubisoft mitteilt, haben die Konsolenfassungen von Ghost Recon: Future Soldier bereits den Gold-Status erreicht. Ubisofts Marketing-Chef, Geoffroy Sardin ließ es sich nicht nehmen dabei die Konkurrenz (Treyarch und ihr Call of Duty: Black Ops 2 ) zu verspotten:

»Während einer unserer Konkurrenten kürzlich Pläne bekannt gab die Zunkunfts-Technologie unseres Spiels für ihre eigene Veröffentlichung im Herbst zu imitieren, sind wir stolz darauf Ghost Recon: Future Soldier diesen Monat auf den Markt zu bringen.«

Passend zum Spiel veröffentlicht Ubisoft den Kurzfilm Ghost Recon Alpha. Der 20 minuten lange Kurzfilm erzählt die Vorgeschichte zu Ghost Recon: Future Soldier. Das Crossover-Werk enstand unter Francois Alux und Herve de Crey, die für ihren Logorama-Kurzfilm bereits einen Oscar gewannen. Im Spiel wird man einige Charaktere des Spiels wieder antreffen, oder gar steuern können. Auch die Schauplätze des Films werden teilweise im Spiel zu sehen sein, so soll beispielsweise ein Schauplatz des Films als Multiplayer-Map im Spiel erkennbar sein.

Außerdem ist im Film an versteckter Stelle ein Code zu finden, über den man in der Xbox 360- und PC-Version eine Exklusiv-Waffe freischalten kann. In Europa ist der Film über Lovefilm zu sehen. Erste Szenen daraus gibt es im Trailer zu sehen:

Ghost Recon Alpha Debüt Trailer Ghost Recon Alpha Debüt Trailer


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...