Grand Theft Auto 5 - Alte Modelle der Xbox 360 sorgen offenbar für Spielabstürze

Den Berichten zahlreicher Spieler in verschiedenen inoffiziellen Foren zufolge verursachen zwischen 2006 und 2008 produzierte Modelle der Xbox 360 offenbar regelmäßige Spielabstürze während der Nutzung von Grand Theft Auto 5. Die Ursache des Problems ist noch unklar.

von Tobias Ritter,
23.09.2013 10:29 Uhr

Grand Theft Auto 5 macht auf alten Modell der Xbox 360 Probleme: Zahlreiche Spieler berichten von Spielabstürzen nach nur kurzer Spielzeit.Grand Theft Auto 5 macht auf alten Modell der Xbox 360 Probleme: Zahlreiche Spieler berichten von Spielabstürzen nach nur kurzer Spielzeit.

Offenbar haben nicht nur manche PlayStation-3-Besitzer mit Problemen beim Spielen des Open-World-Titels Grand Theft Auto 5 zu kämpfen, sondern auch Nutzer bestimmter Modelle der Xbox 360. Das zumindest berichtet die englischsprachige Webseite kotaku.com unter Berufung auf zahlreiche Einträge Betroffener in verschiedenen inoffiziellen Foren zum Spiel.

Den Berichten zufolge sollen Modelle der Xbox 360 betroffen sein, die entweder zwischen 2006 und 2008 produziert oder wieder instand gesetzt wurden. Anfängliche Vermutungen, dass das Problem auf die Festplattengröße zurückzuführen sein könnte, erwiesen sich später als nicht haltbar. Offenbar haben auch Konsolen-Besitzer mit dem Problem zu kämpfen, die ihre Festplatten zwischenzeitlich ausgetauscht und gegen größere ersetzt haben.

Woher die ständigen Spielabstürze nach nur kurzer Spieldauer rühren, ist derzeit noch unklar. Spielentwickler Rockstar Games äußerte sich bisher noch nicht offiziell. Allerdings gab der Xbox-Live-Kundenservice betroffenen Kunden vereinzelt folgenden Lösungsansatz mit auf den Weg:

  • sämtliche Spiel-Daten von GTA 5 auf der Festplatte löschen
  • den System-Cache dreimal leeren
  • Marktplatz-Daten jeglicher Storage-System-Items löschen
  • Konsole drei Minuten vom Strom nehmen
  • Disc 1 installieren
  • Konsole ausschalten
  • Neustarten
  • Datenträger 2 einlegen und installieren
  • Spielen

Bisher ist allerdings unklar, ob diese Maßnahme bei allen betroffenen Nutzern den erwünschten Erfolg bringt.

Alle 15 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...