GTA Online - Fans verabschieden sich mit Trauer-Video von den Mods

Publisher Take Two stampft Modding-Tools wie Open IV ein. GTA Online-Fans verabschieden sich nun mit einem Video, das Modding feiert und die Macher als Mod-Killer darstellt.

von Linda Sprenger,
20.06.2017 16:00 Uhr

Open IV ist eigentlich gar nicht für GTA Online, sondern für den Singleplayer gedacht. Open IV ist eigentlich gar nicht für GTA Online, sondern für den Singleplayer gedacht.

Rockstar hat vor Kurzem eine Anti-Cheating-Offensive für GTA Online gestartet und ist gerade dabei, reihenweise Modding-Tools wie Force Hax einzustellen. Mit ihrem Hammerschlag gegen die GTA Online-Schummler haben die Macher aber auch das beliebte Modding-Tool Open IV erwischt - und sorgen damit momentan für viel Aufsehen und Unverständnis in der Modding-Community.

Der Grund: OpenIV ist eigentlich nicht für Mods in GTA Online ausgelegt, sondern lediglich für den Singleplayer. Und trotzdem wurde dem beliebten Mod-Werkzeug zusammen mit Force Hax und anderen Cheating-Tools der Riegel vorgeschoben.

Ein Teil der OpenIV-Fans hat seine Trauer und Wut über die Abschaltung des Tools kreativ verarbeitet und ein Video mit dem Titel "GTA 5 - The Purge (RIP Mods)" veröffentlicht, das sich deutlich gegen Take Two und Rockstar richtet: Die Hauptrolle spielen Mods wie Hulk, Mario und Mickey Mouse, die von Rockstar-Agenten erschossen werden. Am Ende folgt ein Aufruf zu einer Petition, mit deren Hilfe die Fans OpenIV retten wollen.

Die Rettungsaktion von OpenIV findet großen Anklang in der Community. Das Video selbst wurde mittlerweile über 150.000 Mal angeklickt und die Petition braucht aktuell "nur" noch 15.000 Unterstützer, um den 75k-Meilenstein zu erreichen. Hier das Video:

Was haltet ihr von der Aktion?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...