GTA 5 - Rockstar nimmt Cheater schärfer ins Visier

Cheater werden es im Online-Modus von GTA 5 in Zukunft noch deutlich schwerer haben. Denn Rockstar hat neue Techniken ins Spiel eingebaut, die den Entwicklern das Aufspüren und Jagen der ungeliebten Spezies erleichtern soll.

von Matthias Holtmann,
16.06.2015 17:36 Uhr

Geht es nach den Entwicklern, scheint die Sonne in GTA 5 nicht für Cheater.Geht es nach den Entwicklern, scheint die Sonne in GTA 5 nicht für Cheater.

In einem Update zu GTA 5, das zwar schon gestern gepostet wurde, aber wohl im Trubel der E3-Pressekonferenzen unterging, hat Rockstar gesagt, dass sie »als teil der laufenden Kämpfe gegen Cheating und Griefing aktuell neue Systeme implementiert [haben], die es [...] erlauben, alle Spieler, die Mods und Cheat-Programme in GTA Online laufen lassen, noch effizienter entdecken und ins Visier zu nehmen

Auch interessant:Das sind die 15 versteckten Neuerungen des Ill-Gotten-Gains-DLCs

Man erinnert außerdem daran, dass jeder Versuch, das Verhalten von GTA Online durch Mods, Scripts oder andere Exploits zu beeinflussen in Disziplinarmaßnahmen enden würden. Hier droht den unfairen Mitspielern dann, in den Cheater Pool geworfen zu werden, in dem sich die Mogler dann gegenseitig den Spaß am Spiel verderben. Außerdem drohen Banns und im Härtefall sogar die zwangsweise Account-Schließung.

Abschließend heißt es dann noch:

"Danke an alle Mitglieder der GTA-Online-Community, die ihren Teil dazu beigetragen haben, indem sie Cheater an die Bannhammer-Adresse gemeldet und hilfreiche Informationen geliefert haben."

Wer selbst Cheater melden will, der kann das über die Rockstar Support Seite tun.

Alle 15 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...