GTA 5 - 13-jähriger überzeugt Eltern mit Powerpoint-Präsentation vom Kauf

Mit Hilfe einer Powerpoint-Präsentation hat ein 13-Jähriger seine Eltern davon überzeugen können, ihm das Open-World-Actionspiel GTA 5 zu kaufen.

von Tobias Ritter,
30.10.2015 15:31 Uhr

GTA 5 ist eigentlich nichts für Minderjährige. Eine Powerpoint-Präsentation hat nun jedoch die Eltern eines 13-Jährigen davon überzeugt, ihm das Spiel zu kaufen.GTA 5 ist eigentlich nichts für Minderjährige. Eine Powerpoint-Präsentation hat nun jedoch die Eltern eines 13-Jährigen davon überzeugt, ihm das Spiel zu kaufen.

Früher mag es als Minderjähriger noch ausgereicht haben, den Eltern oder der Oma klarzumachen, dass das gewünschte Ab-18-Spiel doch eigentlich ganz harmlos sei, um die älteren Familienmitglieder von einem Kauf zu überzeugen. Mit steigender Medienkompetenz der Älteren und einer Elterngeneration, die früher selbst Computer- und Videospiele gespielt hat oder immer noch spielt, müssen sich Kinder heutzutage schon deutlich kreativer zeigen.

Der 13-jährige Sohn von Michael Siemsen hatte da offensichtlich die passende Idee: Mit einer ausgeklügelten Powerpoint-Präsentation versuchte der Junge seine Eltern davon zu überzeugen, ihm das eigentlich erst ab 18 Jahren freigegebene GTA 5 zu kaufen.

Seine äußerst schlüssige Argumentation: Er werde darauf verzichten, den Solo-Modus mit den ganzen Schimpfwörtern und den sexuellen Inhalten zu spielen - das finde er ohnehin grässlich. Stattdessen wolle er sich auf den harmlosen Online-Modus mit den Autos, den Schusswaffen, den (illegalen) Autorennen und dem Map-Editor beschränken. Und sollte da einer der Mitspieler mal ausfallend werden, könne er ja immer noch die Kopfhörer stumm schalten.

Außerdem werde er dann endlich auch aufhören, seine Mutter mit GTA 5 zu nerven. Und das Spiel werde ihn sicher auch für mindestens ein Jahr beschäftigen, sei also nicht so wie andere Spielzeuge, an denen er schon nach kurzer Zeit das Interesse verliere. Seine Eltern könnten also auch bares Geld sparen, da sie ihm in dieser Zeit keine neuen Dinge mehr kaufen müssten.

Am Ende ließen sich die Eltern übrigens überzeugen: Sie kauften ihrem Sohn GTA 5 für die Xbox One.

Alle 10 Bilder ansehen

GTA 5 Online - Fazit: Mirco Kämpfer über das große Freeroam-Update von GTA Online GTA 5 Online - Fazit: Mirco Kämpfer über das große Freeroam-Update von GTA Online


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...