GTA: San Andreas - Xbox-360-Port basiert offenbar auf der Mobile-Version

Laut einer Analyse von Digital Foundry basiert die neue Ausgabe von GTA: San Andreas für die Xbox 360 auf der schon längst erhältlichen Mobile-Version mit nur wenigen Neuerungen. Das Spiel wird ist zudem auf 30 Bilder pro Sekunde begrenzt.

von Tobias Münster,
30.10.2014 18:05 Uhr

Laut Digital Foundry basiert die Xbox-360-Ausgabe von GTA: San Andreas auf der Mobile-Version.Laut Digital Foundry basiert die Xbox-360-Ausgabe von GTA: San Andreas auf der Mobile-Version.

Laut einem Bericht von Digital Foundry müssen Fans ihre Erwartungen an die überarbeite Xbox-360-Version von GTA: San Andreas womöglich etwas zurückschrauben. Obwohl Rockstar Games die neue Ausgabe im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums des Open-World-Actionspiels angekündigt hatte, scheint sie auf der Mobile-Version zu basieren, die schon etwa ein Jahr lang erhältlich ist.

Laut Digital Foundry enthält die neue Ausgabe von GTA: San Andreas - abgesehen von den Achievements - praktisch keine Verbesserungen, die es nicht auch auf iOS- oder Android-Systemen gibt. Die erhöhte Sichtweite gegenüber dem PS2-Original sei auf der Xbox 360 identisch mit der Mobile-Ausgabe. Genau so soll es sich bei den überarbeiten Texturen verhalten.

Laut der Analyse der Kollegen fehlen in der neuen Version wie in den Mobile-Fassung sogar einige Effekte gegenüber dem Spiel auf der PlayStation 2. Kantenglättung, die schon in der PC-Version von 2005 unterstützt wurde, sei gleich gar nicht zu finden. Es würde sich bemerkbar machen, dass GTA: San Andreas nie für die 720p-Auflösung ausgelegt wurde.

Zudem sei die Installation der Xbox-360-Version mit zwei Gigabyte genau wie bei den Mobile-Fassungen nur halb so groß wie das Originalspiel. Das soll unter anderem auch darauf zurückzuführen sein, dass die Lizenzen für mehrere Songs abgelaufen sind, die deshalb aus dem Soundtrack genommen wurden.

Als ein echtes Manko führt Digital Foundry an, dass die Framerate der neuen Version auf 30 Bilder pro Sekunde begrenzt ist - ohne dass sie dabei wirklich stabil läuft. Bei verschiedenen Szenen kommt es zu Performance-Einbrüchen. Dazu haben die Kollegen auch ein Video aufgezeichnet. Von einer wirklich zeitgemäßen Remastered-Version von GTA: San Andreas kann demnach also keine Rede sein.

Seit dem 26. Oktober wird die neue Version von GTA: San Andreas bisher nur in Großbritannien und den USA über das Games-on-Demand-Programm angeboten. Noch fehlt es an einem Erscheinungstermin für den deutschsprachigen Raum.

» Zum GamePro-Test von GTA: San Andreas (Xbox)

GTA: San Andreas - Launch-Trailer der Mobile-Version 1:05 GTA: San Andreas - Launch-Trailer der Mobile-Version

GTA: San Andreas - Screenshots ansehen


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.