Guitar Hero Live - Bleibt hinter den Erwartungen zurück

Laut Activision konnte Guitar Hero Live die in das Musikspiel gesteckten Erwartungen in Sachen Markt-Performance nicht erfüllen. Weitere DLCs und Zusatzinhalte wird es aber dennoch geben. Ein direkter Nachfolger ist erst einmal nicht geplant.

von Tobias Ritter,
15.02.2016 08:27 Uhr

Guitar Hero Live konnte die Verkaufserwartungen seines Publishers nicht erfüllen. Dennoch gibt es weiter Content-Nachschub.Guitar Hero Live konnte die Verkaufserwartungen seines Publishers nicht erfüllen. Dennoch gibt es weiter Content-Nachschub.

Rock Band 4 und Guitar Hero Live sollten eigentlich das seit einigen Jahren kriselnde Musikspiel-Genre wiederbeleben. Doch offenbar bleiben beide Spiele in Sachen Verkaufszahlen hinter den Erwartungen zurück: Nachdem der Plastik-Musikgeräte-Hersteller Mad Catz gerade erst einen Teil seiner Belegschaft aufgrund zu niedriger Peripherie-Verkäufe für den neuen Rock-Band-Ableger entlassen musste, meldete nun auch der Guitar-Hero-Publisher Activision verfehlte Verkaufsprognosen.

Laut Activision-CFO Dennis Durkin konnten sowohl Skylanders als auch Guitar Hero die Verkaufserwartungen nicht erfüllen. Dennoch zeigt sich der CEO Eric Hirshberg generell zufrieden mit Guitar Hero Live:

"Guitar Hero ist ein spaßiges und qualitativ hochwertiges Spiel, das innovatives neues Gameplay für die Fans eingeführt hat - darunter die GHTV-Plattform, die unsere Community bei der Stange hält und es uns erlaubt, kosteneffizient neue Inhalte zu liefern und den Verbreitungsgrad weiter auszubauen. "

Man plane deshalb, zwar weitere Inhalte für Guitar Hero Live zu veröffentlichen. Ein vollständiges neues Guitar-Hero-Spiel werde es für die aktuelle Konsolengeneration jedoch nicht mehr geben.

Guitar Hero Live - Trailer mit Dave Franco und Lenny Kravitz Guitar Hero Live - Trailer mit Dave Franco und Lenny Kravitz

Alle 26 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...