Halo: The Master Chief Collection - Halo-Team entschuldigt sich für Probleme

343 Industries hat sich in einem offenen Brief an die Community einmal mehr für die Probleme entschuldigt, mit denen die Halo: The Master Chief Collection seit ihrer Veröffentlichung zu kämpfen hat. Man arbeite weiter hart an deren Behebung, heißt es.

von Tobias Ritter,
25.11.2014 10:38 Uhr

Halo: The Master Chief Collection hat seit ihrer Veröffentlichung mit massiven Matchmaking-Probleme zu kämpfen. 343 Industries hat sich dafür nun entschuldigt und erneut versichert, an den Fehlern zu arbeiten.Halo: The Master Chief Collection hat seit ihrer Veröffentlichung mit massiven Matchmaking-Probleme zu kämpfen. 343 Industries hat sich dafür nun entschuldigt und erneut versichert, an den Fehlern zu arbeiten.

Spieler der Halo: The Master Chief Collection haben seit der Veröffentlichung der Halo-Spielesammlung für die Xbox One mit reichlich Problemen und Fehlern zu kämpfen. Vor allem das Matchmaking-Prozedere scheint das Entwicklerstudio 343 Industries noch nicht wirklich in den Griff bekommen zu haben.

Auf dem offiziellen Firmen-Blog unter halowaypoint.com hat sich das Entwicklerteam in Person von General-Managerin Bonnie Ross nun noch einmal zu Wort gemeldet und sich für die anhaltenden Probleme mit der Halo: The Master Chief Collection entschuldigt. Gleichzeitig versicherte Ross, dass man weiterhin rund um die Uhr daran arbeitet, die Fehler zu beseitigen und den Spielern ein uneingeschränktes Spielvergnügen zu garantieren.

Allerdings gibt es noch einige Probleme, die dem Team vor allem beim Matchmaking Ärger bereiten:

»Wir sind an der Matchmaking-Front auf einige unerwartete Probleme gestoßen, die in unserer internen Testumgebung noch nicht existent waren und die zu einer frustrierenden Erfahrung geführt haben, lange Matchmaking-Zeiten und niedrige Session-Erfolgsraten mit eingeschlossen. Wir bei 343 Industries und Xbox setzen unseren Fokus darauf, diese Probleme zu beheben, das kann ich versichern.«

Man arbeite derzeit eng mit dem Xbox-Plattform-Team zusammen, um die Server-Daten zu analysieren und Ansatzpunkte für weitere Verbesserungen zu finden, heißt es weiter. Außerdem soll es noch einige zusätzliche Inhalts-Update geben, die die Probleme mit der Kampagne, der Benutzeroberfläche und weitere Fehler beheben werden, um die grundlegende Spielerfahrung zu verbessern. All das soll innerhalb der kommenden Wochen geschehen - einige Server-Tweaks mit eingeschlossen.

» Halo: The Master Chief Collection im Test - Die Religion hat ihre Bibel

Halo: The Master Chief Collection - Test-Video zum Halo-Komplettpaket Halo: The Master Chief Collection - Test-Video zum Halo-Komplettpaket

Alle 101 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...