IO Interactive - Entwicklerstudio entlässt die Hälfte der Mitarbeiter, Fokus auf Hitman-Serie

Das Entwicklerstudio IO Interactive hat jetzt zirka die Hälfte seiner Mitarbeiter entlassen. Künftig soll der Fokus des Teams auf der Actionspiel-Serie Hitman liegen.

von Andre Linken,
18.06.2013 12:56 Uhr

IO Interactive konzentriert sich ab sofort auf Hitman.IO Interactive konzentriert sich ab sofort auf Hitman.

Das Entwicklerstudio IO Interactive hat zirka die Hälfte seiner Mitarbeiter entlassen. Dies geht aus einem aktuellen Bericht des Branchenmagazins Gamesindustry.biz hervor. Künftig soll der Fokus wieder vollständig auf der Actionspiel-Serie Hitman liegen.

Die Arbeiten an allen anderen Projekten des Studios wurden gestoppt, so dass sich IO Interactive ab sofort mit allen Ressourcen auf die Entwicklung einer neuen Hitman-Episode konzentrieren kann. Hannes Seifert wurde im Rahmen dieser Umstrukturierung als neuer Studioleiter ernannt.

»Wir nehmen signifikante Änderungen bei IO Interactive vor, um unsere Geschäftsprozesse dem sich verändernden und herausfordernden Markt anzupassen. (...)

Das Studio wird den Fokus ab sofort auf die zukünftige Vision der Hitman-Marke legen. Derzeit befindet sich das Team in der Vorproduktionsphase eines neuen Hitman-Projekts. Wir haben die schwierige Entscheidung getroffen, die anderen Projekte des Studios zu stoppen und die Belegschaft zu reduzieren.«

Bisher ist nicht bekannt, ob die entlassenen IO-Interactive-Mitarbeiter eventuell Angebote bei anderen Studios des Publishers Square Enix erhalten haben.

Alle 61 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...