Kinect - Adrenalinstoß für Xbox 360 - Chris Lewis freut sich über hohe Nachfrage

Mit der Bewegungssteuerung Kinect ist es Microsoft gelungen, das Interesse an der eigentlich alten Hardware noch einmal zu steigern.

von Michael Söldner,
27.06.2011 10:31 Uhr

Chris Lewis, Vizepräsident der Xbox 360-Sparte bei Microsoft, freut sich über den Erfolg der Bewegungssteuerung Kinect. Die eigenen Vorhersagen auf der E3 2010 hätten sich nicht nur bestätigt, sondern wären sogar übertroffen worden:

"Der Lebenszyklus der Konsole ist bereits bei der Hälfte angekommen. Wir strotzen aber trotzdem der normalen Entwicklung. Die Veröffentlichung von Kinect war ein gelungener Adrenalinstoß für unser Geschäft. Es gibt auf einmal viele Familien, die unsere Konsole kaufen. Kinect wird die Spielerfahrung erweitern und nicht beeinträchtigen, das würden die Core Gamer auch nicht anders tolerieren", erklärt Lewis.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.