Kinect Star Wars - 200 Leute an der Entwicklung beteiligt

Aus dem Profil des Produzenten Adam Joseph geht hervor, dass an der Entwicklung des Actionspiels Kinect Star Wars insgesamt 200 Leute aus zehn Teams mitgewirkt haben.

von Andre Linken,
02.04.2012 14:40 Uhr

An Kinect Star Wars haben 200 Leute gearbeitet.An Kinect Star Wars haben 200 Leute gearbeitet.

Microsoft hat in der Vergangenheit kein Geheimnis daraus gemacht, dass Kinect Star Wars für sie eines der wichtigsten Spiele im Kinect-Lineup darstellt. Dieser hohe Stellenwert geht jetzt auch aus dem Linkedin-Profil des Produzenten (Senior Producer) Adam Joseph von Microsoft hervor.

Dem Profil ist zu entnehmen, das insgesamt zehn Teams an der Entwicklung von Kinect Star Wars beteiligt waren. Dazu zählen unter anderem Rhythm & Hues, Frontier Studios und Skywalker Sound. Insgesamt haben demnach zirka 200 Leute an diesem Projekt mitgewirkt. Über die Entwicklungskosten des Kinect-Actionspiels liegen bisher allerdings keine konkreten Angaben vor.

Sollte alles nach Plan verlaufen, kommt Kinect Star Wars am morgigen Dienstag auf den Markt.

Launch-Trailer von Kinect Star Wars Launch-Trailer von Kinect Star Wars

In dem Kinect-Spiel Kinect Star Wars schlüpft ihr in die Rolle eines Nachwuchskämpfers, der mit dem Lichtschwert bewaffnet durch zahlreiche Schauplätze. Die Story setzt nach den Geschehnissen von Episode 1 an und zieht sich hin bis Episode 3. Die Steuerung des Charakters erfolg über Bewegungen und Gesten, die dann die Kinect-Kamera ins Spiel überträgt.

Alle 35 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...