Kingdom Hearts: Birth by Sleep im Test - Test für PSP

Im ersten Kingdom Hearts-Ableger für die PSP schwingt ihr erneut das Schlüsselschwert - Seite an Seite mit Micky Maus und Co.

von Jenny Roßberg,
08.09.2010 15:14 Uhr

Niedliche Disney-Charaktere und typisch asiatische Final Fantasy-Figuren -- gegensätzlicher kann Charakterdesign nicht sein. Die Kingdom Hearts-Serie baut bereits seit 2002 auf diese kuriose Fusion und zeigt, dass dieser Gegensatz wunderbar funktionieren kann. Mit Kingdom Hearts: Birth by Sleep erscheint der erste Ableger für die PSP, der zeitlich noch vor den Ereignissen des ersten Teils auf der PlayStation 2 spielt. Doch kann die Handheld Version mit den grandiosen Vorgängern mithalten?

Kingdom Hearts: Birth by Sleep - Geschichte

Kingdom Hearts: Birth by Sleep - Gehen gemeinsam durch dick und dünn: Terra, Ventus und Aqua. [PSP]Kingdom Hearts: Birth by Sleep - Gehen gemeinsam durch dick und dünn: Terra, Ventus und Aqua. [PSP]

Zu Beginn des Spiels lernt ihr die drei Hauptcharaktere der Geschichte kennen: Ventus, Terra und Aqua. Das Gespann ist nicht zufällig nach den lateinischen Begriffen für Luft, Erde und Wasser benannt, denn wie die Elemente sind auch sie ein unzertrennliches Team. Doch die Idylle währt nicht ewig. Auf der Suche nach dem verschollenen Meister Xehanort geraten sie zunehmend zwischen die Fronten im Kampf Gut gegen Böse, wobei ihr Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird.

>> Kingdom Hearts: Birth by Sleep - Test-Video ansehen

Wie bereits in den anderen Kingdom Hearts-Teilen kommt die spannende Geschichte nur langsam in Fahrt und wirft zunächst eine Menge Fragen auf. Mit wem ihr sie erleben wollt ist euch überlassen, denn ihr entscheidet, ob ihr in die Rolle von Terra, Aqua oder Jungspund Ventus schlüpft. Alle drei Charaktere haben ihre Vorzüge, Aqua ist zum Beispiel besonders geschickt im Einsatz von Magie. Zudem erlebt jeder den Verlauf der Geschichte aus seiner eigenen Sicht. Wollt ihr alles sehen, müsst ihr das Spiel drei Mal durchspielen. Ein Durchgang dauert etwa 15 Stunden, sodass euch Kingdom Hearts: Birth by Sleep eine ganze Weile beschäftigen wird.

Kingdom Hearts: Birth by Sleep - Disney-Charaktere

Kingdom Hearts: Birth by Sleep - Ihr trefft viele beliebte Disney-Charaktere, zum Beispiel Hook und Smee [PSP]Kingdom Hearts: Birth by Sleep - Ihr trefft viele beliebte Disney-Charaktere, zum Beispiel Hook und Smee [PSP]

In der Verfolgerperspektive und mit dem Schüsselschwert in der Hand geht es auf ins Abenteuer -- und das spielt sich, als wärt ihr direkt in einen Disney-Film gestolpert. In den überwiegend quietschbunten Welten macht ihr Bekanntschaft mit vielen Charakteren aus Filmen der amerikanischen Zeichentrick-Schmiede. Zwar trefft ihr auch auf Figuren aus der Final Fantasy-Welt, die Schauplätze sind jedoch in erster Linie von Disney geprägt.

Eure ersten Stationen sind die Welten von Schneewittchen, Cinderella und Dornröschen. Klingt nach kitschiger Glitzer-Thematik und genauso ist es streckenweise auch. So sucht ihr in einer Edelsteinmine nach den sieben Zwergen, macht für Cinderella ein hübsches Ballkleid und seht zu, wie Dornröschen sich in ihren Prinzen verliebt. Teilweise ist das Spiel stark am Rande des Kitschs. Wer nie gerne Disney-Filme gesehen hat, wird mit Kingdom Hearts wenig anfangen können. Fans werden damit wohl umso glücklicher, zumal neben der Prinzessinnen auch Peter Pan, Experiment 626 und viele weitere ihren Auftritt haben.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...