Konsolenkrieg - PS3 ist Microsofts Xbox 360 dicht auf den Fersen

Auch wenn die PlayStation 3 später auf den Markt kam, könnte Sony Konkurrent Microsoft im nächsten Jahr bei den Konsolen-Verkaufszahlen einholen.

von Denise Bergert,
03.11.2011 10:37 Uhr

Auch wenn Nintendo bereits an seiner nächsten Konsolen-Generation werkelt, sind Nachfolger zu Microsofts Xbox 360 und Sonys PlayStation 3 frühestens in zwei Jahren zu erwarten. Bis dahin setzen beide Konzerne voll auf die aktuelle Hardware-Generation. In Hinblick auf die Verkaufszahlen liefern sich die beiden Konkurrenten derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Laut offiziellen Angaben konnte Sony seit dem Launch weltweit rund 56 Millionen PlayStation-3-Konsolen absetzen. Microsoft liegt mit 57,3 Millionen noch vorn, der Vorsprung scheint jedoch zu schrumpfen. Sony konnte mit seiner HD-Konsole in den letzen Jahren ordentlich aufholen, obwohl die PS3 in Europa ganze 16 Monate später veröffentlicht wurde, als die Konkurrenz aus dem Hause Microsoft.

Es bleibt abzuwarten, ob Sony in den nächsten Monaten noch weiter aufholen oder gar überholen kann. Während die Zahlen in den USA stagnieren, konnte der Konzern besonders in Europa und Japan einen Aufwärtstrend verbuchen.


Kommentare(98)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.