Lootboxen - Spielern sollte klar werden, dass Mikrotransaktionen freiwillig sind, meint Ubisoft

Publisher Ubisoft äußert sich zu Mikrotransaktionen und Lootboxen. Mit der Einbettung in Assassin's Creed: Origins und Rainbow Six: Siege wurde ein guter Weg gefunden.

von Maximilian Franke,
13.02.2018 11:30 Uhr

Ubisoft zeigt sich zufrieden mit der Monetarisierung in Assassin's Creed: Origins.Ubisoft zeigt sich zufrieden mit der Monetarisierung in Assassin's Creed: Origins.

Ubisoft hat sich mit dem aktuellen Quartalsbericht auch zu Mikrotransaktionen und Lootboxen geäußert. Der Publisher wird auch in Zukunft an seinen Monetarisierungs-Strategien festhalten. Unter anderem zeigen Assassin's Creed: Origins und Rainbow Six: Siege wie ein Echtgeld-Shop von der Community akzeptiert werden kann (via DualShockers).

Ubisofts Chief Financial Officer (CFO) Alain Martinez und Chief Executive Officer Yves Guillemot erklärten, dass die Einnahmen durch "Player recurring Investment" (PRI), also Mikrotransaktionen, im Vergleich zum Vorjahr um 87 Prozent gestiegen seien. Grundlage dafür bieten vor allem die Marken Assassin's Creed, Ghost Recon, For Honor, The Division und The Crew. Alle genannten Spiele werden viel gespielt und generieren gute PRI-Einnahmen.

Eine Frage der Qualität

Monetarisierung in Spielen sei eine Frage der Qualität und der Entscheidung, meint Martinez. Der Publisher möchte sich in Zukunft darauf konzentrieren, den Spielern zu zeigen, dass jede Form von Mikrotransaktionen freiwillig ist. Sie müssten "fühlen, dass sie wirklich die Freiheit haben es nicht zu kaufen".

Ubisoft-Verkaufszahlen aus dem Q3 2017
PS4 dominiert, Xbox One und Switch deutlich schwächer

Die Debatte um Lootboxen hält der Publisher bereits wieder für abgeflaut. Auch wenn in mehreren Ländern auf rechtlicher Ebene über Glücksspiel-Vorwürfe diskutiert wird, u.a. auch in Deutschland, wird nicht mit weitreichenden Folgen gerechnet.

Ubisoft steht mit dieser Haltung bei weitem nicht alleine da. Auch EA hat vor wenigen Wochen bekannt gegeben, Live Services für den richtigen Weg in die Zukunft zu halten. Publisher Activision Blizzard schließt sich dem an. Außerdem haben viele Spiele-Entwickler in einer Umfrage angegeben, dass ihre zukünftigen Projekte eine Form von Mikrotransaktionen enthalten werden.

Assassin's Creed: Origins - Launch-Trailer bereitet auf Story-DLC "Die Verborgenen" vor 1:24 Assassin's Creed: Origins - Launch-Trailer bereitet auf Story-DLC "Die Verborgenen" vor


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.