Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

MAG - Angespielt - Preview für PlayStation 3

Während eines Presse-Events durften wir als einziges deutsches Magazin Sonys ambitionierten Multiplayer-Shooter exklusiv antesten.

von Kai Schmidt,
29.04.2009 19:01 Uhr

» Screenshotgalerie von MAG anschauen

Ein Online-Shooter mit 256 Spielern gleichzeitig? Der feuchte Traum eines jeden Multiplayer-Fans! Sony und Zipper Interactive (SOCOM-Reihe) lassen diesen Traum mit MAGMassive Action Game«) wahr werden. Vor Ort in Seattle konnten wir uns einen ersten Eindruck des ambitionierten Projekts verschaffen. In dem komplett auf Online-Partien ausgelegten Spiel bekriegen sich drei Fraktionen: Valor, Raven und S.V.E.R. (sprich: »Sever«). Die Privatarmeen kämpfen um die Vorherrschaft auf dem Schlachtfeld der nahen Zukunft.

Bericht von der Front

Zu Beginn schließt ihr euch einer der drei Fraktionen an, die von da an zu eurer virtuellen Familie wird. Im Moment ist noch nicht klar, ob man zu einem späteren Zeitpunkt überlaufen kann -- Entwickler Zipper Interactive will die Größen der drei Gruppen aber so ausgeglichen wie möglich halten. Die Kampferfolge der drei Fraktionen werden in einer Online-Rangliste geführt. Gekämpft wird in Gruppen von jeweils acht Spielern, den sogenannten Squadrons. Jede Gruppe hat einen Commander, der sich diesen Rang durch Erfahrungspunkte in Gefechten verdient hat. Er kann Einsatzziele festlegen, die von seinen Soldaten im Idealfall auch ausgeführt und durch Erfahrungspunkte-Boni belohnt werden. Da sich niemand gerne Befehle erteilen lässt, dürft ihr auch auf eigene Faust losziehen, müsst dafür aber weniger Punkte in Kauf nehmen.

MAG bietet drei Kartengrößen, die jeweils für 64, 128 oder 256 Spieler ausgelegt sind. Im Kampf treffen jeweils zwei der drei Fraktionen aufeinander. Zipper Interactive ist sich zwar bewusst, dass es »cooler« wäre, drei Parteien aufeinander loszulassen, doch zugunsten der Übersicht hebt man sich diese Option zunächst für mögliche Fortsetzungen auf. Wir durften eine voll besetzte 128-Spieler-Partie antesten, in der es darum ging, Gebäude zu verteidigen und gegnerische Stützpunkte zu vernichten. Trotz anfänglicher Skepsis fanden wir uns schnell zurecht und wurden durch das Teamwork der Kameraden positiv überrascht. Das riesige Kriegsgebiet ist dank taktischer Karte sowie Mini-Radar recht gut überschaubar und durch die riesige Zahl der Spieler bekommt man tatsächlich den Eindruck, dass zwei Armeen aufeinander treffen. Stellt euch einfach die weitläufigste Karte aus Call of Duty 4 in ungefähr achtfacher Größe vor. Die Preview-Version lief noch in einer niedrigen Auflösung mit reichlich Kantenflimmern, doch die Entwickler arbeiten auf 720p und 30 Bilder pro Sekunde hin.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.