Making Games News-Flash - Erfolg durch Stimulus Package - Activision dank DLC mit deutlich mehr Gewinn

Activision Blizzard hat seine Gewinnprognose nach dem Erfolg des Stimulus Packages deutlich nach oben korrigiert.

von Yassin Chakhchoukh,
16.04.2010 17:48 Uhr

Das Stimulus Package für Call of Duty: Modern Warfare 2 stimuliert vor allem Activision Blizzards Gewinn: Der US-Publisher hat seine Prognosen für das zum 31. März beendete Quartal deutlich angehoben. Der Gewinn je Aktie soll bei 0,49 Dollar statt den prognostizierten 0,20 Dollar liegen. Für die guten Zahlen sind laut CEO Robert Kotick vor allem der »Stimulus Package«-DLC für Modern Warfare 2 und die anhaltend hohen Verkaufszahlen von World of Warcraft verantwortlich. Die Quartalsergebnisse werden Anfang Mai veröffentlicht.

Das »Stimulus Package« wurde am Veröffentlichungstag eine Millionen Mal heruntergeladen und verkaufte über 2,5 Millionen Einheiten in der ersten Woche – bei einem Preis von 15 Dollar. Ein weiterer Verkaufserfolg sorgte zwischenzeitlich für Serverprobleme: Der 25 Dollar teure Spielgegenstand »Celestial Mount« im neuen Onlineshop von World of Warcraft sorgte bei Verkaufsstart für überhöhten Datenverkehr, Blizzard musste daraufhin die Server drosseln. Die Webseite itworld.com schätzt den erzielten Umsatz auf 2,5 Millionen Dollar – in der ersten Stunde.



Weitere aktuelle Meldungen:

  • Neue Spielsteuerung per Gehirnwellen
  • Globaler PC-Markt wächst schneller als erwartet

» alle Details

Unser Link des Tages: Spannende Dokumentation: Der Civilization-Erfinder und Kult-Designer Sid Meier entwickelt ein Spiel in 48 Stunden und plaudert bei der Gelegenheit aus dem Nähkästchen.

» Link des Tages: Inside Sid Meier


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...