Making Games News-Flash - Apple-Chef Jobs: Flash ist tot!

Der Machtkampf um die Verwendung von Adobes Flash-Player in mobilen Apple-Produkten eskaliert weiter.

von Daniel Raumer,
30.04.2010 17:55 Uhr

In einem offenen Brief hat Apple-Chef Steve Jobs sich gegen das Flash-Format von Adobe ausgesprochen: Die Software sei zu fehlerhaft, zu sehr PC-orientiert und ein Batteriefresser. Deshalb verzichtet Apple laut Jobs bei seinen Produkten iPhone und iPad ganz bewusst auf Flash.

Jobs wettert weiter: Die Technologie von Flash sei überholt und nicht mehr notwendig, um etwa Videos im Internet anzuschauen. Hier gehöre offenen Standards wie HTML5 die Zukunft. Ist Flash ein Auslaufprodukt? Nein, sagt zumindest Sheri McLeish von Forrester Research. Die Branchenexpertin sieht in Apples Entscheidungen nur berechenbare, geschäftliche Gründe.

Weitere aktuelle Meldungen:

  • Computerspielpreis 2010: Wenige Gewinner, viel Kritik
  • Nordic Game Program vergibt $533.000

» alle Details

Link des Tages: Was haben Link, Megaman und Samus mit Super Mario Bros. zu tun? In der Variante des NES-Klassikers von explodingRabbit jede Menge!

» Link des Tages: Super Mario Crossover


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.