Mario + Rabbids: Kingdom Battle - Einsteiger-Guide: Diese Tipps solltet ihr beachten

Die rundenbasierten Kämpfe in Mario + Rabbids: Kingdom Battle können es ganz schön in sich haben. Wir verraten euch, welche Tipps und Kniffe ihr beachten solltet.

von Tobias Veltin,
30.08.2017 14:00 Uhr

Hier sind ein paar Einsteiger-Tipps für Mario + Rabbids: Kingdom BattleHier sind ein paar Einsteiger-Tipps für Mario + Rabbids: Kingdom Battle

Mario + Rabbids: Kingdom Battle für die Switch hat ein rundenbasiertes Kampfsystem, bei dem es viele Dinge zu beachten gilt, darunter Position der Gegner, die gewählten Waffen und Teammitglieder sowie die unterschiedlichen Fähigkeiten der Charaktere. Zwar führt das Spiel sehr gut in viele Funktionen und Möglichkeiten ein, Einsteiger laufen trotzdem Gefahr, bestimmte Dinge zu übersehen und/oder nicht zu beachten. Wir haben deshalb nachfolgend ein paar Tipps für alle zusammengestellt, die ihre ersten Schritte in Mario + Rabbids: Kingdom Battle machen.

Falls ihr selbst noch hilfreiche Kniffe habt, die ihr uns und allen anderen gerne mitteilen möchtet, scheut euch nicht, sie in die Kommentare zu schreiben. Wir freuen uns über euren Input!

So gut ist Mario + Rabbids: Unser Test zum Ubisoft-Nintendo-Crossover

Plant sorgfältig!

Am Anfang eines Kampfes habt ihr die Möglichkeit, die sogenannte Taktikansicht aufzurufen. Auch wenn ihr darin möglicherweise zunächst keinen Mehrwert seht: Nutzt sie! Denn hier könnt euch viele wichtige Informationen holen, beispielsweise den Bewegungsradius von euch und euren Gegnern, deren Bewaffnung sowie die Angriffsreichweite der Feinde. Zudem bekommt ihr einen Überblick über das Gelände und könnt schon vorplanen, wie ihr den Gegnern in die Seite fallen könnt.

Die Taktikansicht gibt euch viele nützliche Informationen.Die Taktikansicht gibt euch viele nützliche Informationen.

Geht in Deckung!

Wer offen auf dem Schlachtfeld stehen bleibt, riskiert einen schnellen Tod, schließlich ist man von allen Seiten sicht- und angreifbar. Bewegt euch also so oft es geht hinter möglichst hohe und stabile Deckungen. Kleinere Hindernisse tun es im Notfall auch, allerdings gibt es hier immer noch eine 50-prozentige Wahrscheinlichkeit, getroffen zu werden. Sucht euch daher stets hohe oder noch besser metallene (unzerstörbare) Deckungen.

Deckungen schützen euch vor gegnerischen Angiffen. Checkt aber vorher, ob die Hindernisse stabil sind.Deckungen schützen euch vor gegnerischen Angiffen. Checkt aber vorher, ob die Hindernisse stabil sind.

Nutzt eure Aktionsmöglichkeiten vollständig!

Jeder Charakter hat in seinem Zug drei Aktionen zur Verfügung: Angriff, Bewegung und Einsatz einer Sonderfähigkeit. Plant eure Züge im Vorfeld möglichst so, dass ihr alle Aktionen auch durchführen könnt. Gerade die Fähigkeiten bringen euch oft einen enormen Vorteil (z.B. die Teammitglieder in der näheren Umgebung zu buffen) und wer sie leichtfertig verschenkt, ärgert sich nachher darüber.

Denkt bei euren Bewegungen auch an dem Teamsprung. Damit könnt ihr auch entferntere Ecken erreichen und vor allem an höher gelegene Positionen gelangen. Nutzt zudem die überall platzierten Warpröhen, um euren Bewegungsradius zusätzlich zu erhöhen.

Mit dem Teamsprung könnt ihr an weiter - und höher - gelegene Punkte gelangen. Mit dem Teamsprung könnt ihr an weiter - und höher - gelegene Punkte gelangen.

Benutzt den Sprungangriff und die Rutschattacke!

Vernachlässigt keinesfalls den Raserei-Angriff, den jeder Charakter beherrscht. Mit dem könnt ihr einen Gegner angreifen, wenn ihr über dessen Feld zieht - dies gilt nicht als Angriffsaktion, sondern zählt zur Bewegung! Das ist also Bonusschaden, den ihr immer nutzen solltet, wenn ihr die Gelegenheit dazu habt!

Gleiches gilt für Marios Sprungangriff, den ihr früh im Skilltree freischalten solltet. Dieser ist zudem hervorragend dazu geeignet, Gegner auch hinter Deckungen anzugreifen.

Rutschattacke und Sprungangriff sind verteilen Bonusschaden, ohne dabei eine Angriffsaktion zu vergeuden. Rutschattacke und Sprungangriff sind verteilen Bonusschaden, ohne dabei eine Angriffsaktion zu vergeuden.

Denkt an die Sekundärwaffen!

Jeder Charakter hat - nachdem ihr sie über den Skill-Tree freigeschaltet habt - eine Sekundärwaffe zur Verfügung. Diese variieren eure Angriffmöglichkeiten und machen es meist leichter, auf bestimmte Situationen zu reagieren. Rabbid Peach und Luigi können zum Beispiel eine Drohne einsetzen, um Gegner selbst hinter Deckungen zu treffen und Hindernisse zu zerstören. Achtung: Der Einsatz einer Sekundärwaffe gilt als Angriffs-Aktion, ihr könnt danach also nicht mehr eure Primärwaffe einsetzen!

Experimentiert ruhig mit den Sekundärwaffen herum - ausprobieren lohnt sich meist!Experimentiert ruhig mit den Sekundärwaffen herum - ausprobieren lohnt sich meist!

Erkundet die Spielwelt!

Zwar leitet euch Mario + Rabbids: Kingdom Battle meist recht geradlinig zum nächsten Kampf, dazwischen habt ihr aber immer die Möglichkeit, euch in der Welt umzuschauen. Und das lohnt sich durchaus: Wenn ihr kleinere Rätsel löst oder einfach nur aufmerksam seid, könnt ihr viele Kisten entdecken, die neben recht überflüssigem Kram wie 3D-Modellen oder Musikstücken auch neue Waffen oder Power-Punkte enthalten, mit denen ihr eure Fähigkeiten verbessern könnt. Außerdem liegen etliche Münzen in der Spielwelt herum. Seht die Welten also nicht nur als Korridore von Kampf zu Kampf!

Die Rätsel werden im Laufe des Spiels etwas kniffliger, echte Kopfnüsse gibt es aber nicht. Die Rätsel werden im Laufe des Spiels etwas kniffliger, echte Kopfnüsse gibt es aber nicht.

Spielt Kämpfe erneut und stellt euch den Challenges!

Wenn ihr Kämpfe nicht mit dem besten Ranking abgeschlossen habt, könnt ihr nach dem Abschluss einer Welt noch einmal dorthin zurückkehren und es erneut versuchen. So sammelt ihr alle Münzen ein, die euch vorher durch das Verpassen der Bestwertung entgangen sind. Wer zudem fleißig die Prüfungen nach dem Beenden einer Welt spielt, bekommt zusätzliche Münzen und Power-Punkte. Lasst euch die nicht durch die Lappen gehen!

Diese Pilzköpfe markieren die Standorte der Challenges. Findet alle, um das Maximum an Münzen und Power-Punkten herauszuholen. Diese Pilzköpfe markieren die Standorte der Challenges. Findet alle, um das Maximum an Münzen und Power-Punkten herauszuholen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.