Mass Effect 3 - Multiplayer-Modus war als eigenständiger Ego-Shooter geplant

Eigentlich wollte der Entwickler BioWare einen Ego-Shooter zum Mass-Effect-Universum namens Mass Effect Team Assault auf den Markt bringen. Dieser wurde aber nie veröffentlicht, sondern umgewandelt und als Multiplayer-Modus von Mass Effect 3 verwendet.

von Florian Inerle,
16.03.2012 10:32 Uhr

So sahen erste Screenshots des Ego-Shooters aus.So sahen erste Screenshots des Ego-Shooters aus.

Der Entwickler BioWare Montreal arbeitete bis 2010 an einem First-Person-Shooter namens Mass Effect Team Assault. Dieser Titel wurde letztendlich jedoch nicht als eigenständiges Spiel entwickelt, sondern umgewandelt und im Multiplayer-Modus des Action-Rollenspiels Mass Effect 3 veröffentlicht.

Auch bei der Entwicklung von Mass Effect 3 war Spiele-Journalist Geoff Keighley vor Ort und hat seine Einblicke in das Unternehmen in » The Final Hours of Mass Effect 3 « zusammengefasst. So erzählte ihm ein BioWare-Mitarbeiter: »Das Ziel war einfach. Wir wollten eine alleinstehende Multiplayer-Erfahrung im Mass-Effect-Universum bieten, die die Spielstile von Unreal Tournament und Battlefield 1943 miteinander verbindet. Veröffentlichen wollten wir das Spiel als Download-Titel«.

Insgesamt arbeitete das Entwickler-Team vier Monate an dem Projekt, bis man im März 2010 einen ersten Prototyp vorstellte. Die Idee eines Mehrspieler-Modus gefiel BioWare und wurde darum modifiziert und in Mass Effect 3 als Koop-Modus verwendet.

Eigentlich überlegte BioWare, einen kooperativen Spielmodus der Haupt-Kampagne zu entwickeln. Weil die Spiel-Engine dies aber nicht zuließ, wurde daraus ein eigener Spielmodus. Einen ausführlichen Test zum Haupt-Spiel und Mehrspieler-Modus gibt’s auf GamePro.de.

Die ersten 10 Minuten aus dem Rollenspiel Die ersten 10 Minuten aus dem Rollenspiel


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...