Mass Effect 3 - Gerüchte zum Reckoning-DLC (Update)

Schon wieder haben Fans Hinweise auf den nächsten DLC zu Mass Effect 3 in Patch-Dateien aufgestöbert. Reckoning, so der Titel, soll Single- und Multiplayer-Modus verbinden. (Update: Offizielle Ankündigung nächste Woche?)

von Michael Obermeier,
04.02.2013 09:17 Uhr

Update (14.02.2013)
Wie der Bioware-Community-Manager Chris Priestly jetzt auf Twitter andeutet, könnten bereits in der kommenden Woche erste Informationen zum »Reckoning«-DLC für Mass Effect 3 veröffentlicht werden.

Der Reckoning-DLC überprüft angeblich den Kampagnen-Fortschritt in Mass Effect 3.Der Reckoning-DLC überprüft angeblich den Kampagnen-Fortschritt in Mass Effect 3.

Ursprüngliche Meldung (04.02.2013)
Nicht nur ein neuer Story-, sondern auch mehr Multiplayer-DLC zu Mass Effect 3 entsteht offenbar derzeit bei Bioware. »Mass Effect 3: Reckoning« soll der Zusatzinhalt heißen und neben sechs neuen Koop-Missionen, neuen Koop-Modi und den (bereits aus dem Solo-Modus bekannten) Waffen Chakram Launcher, Blood Pack Punisher und Adas Anti-Synthetic-Gewehr auch vier neue Karten liefern. Offiziell bestätigt ist das von Bioware momentan aber noch nicht.

Die Inhaltsbeschreibung zu Reckoning war jedoch bereits vor geraumer Zeit auf dem Xbox-LIVE-Marktplatz aufgetaucht und wurde kurz darauf auf Reddit.com veröffentlicht. Wie Eurogamer.net berichtet hat der User »TSA_383« in den Dateien des jüngsten Patches 1.05 zudem Hinweise auf die gleichen Inhalte entdeckt. Mehr noch - der nächste DLC greift TSA_383 zufolge auch auf den Solo-Spielstand von Mass Effect 3 zu, um dort Ruf, Fortschritt sowie Paragon/Renegade-Punkte zu überprüfen. Gut möglich also, dass Reckoning je nach getroffenen Entscheidungen in der Kampagne andere Inhalte liefert.

Reckoning reiht sich damit in die lange Reihe der lange vor Ankündigung von Fans entdeckten Erweiterungen zu Mass Effect 3 ein. Der Grund: Um sicherzustellen dass DLCs problemlos miteinander und dem Hauptspiel funktionieren, müssen bestimmte Informationen übergeben werden. Genau diese Info-Happen waren es bisher, mit denen die DLCs bereits vorab erkannt worden sind. Laut TSA_383 war Bioware diesmal aber vorsichtiger. So soll der Entwickler diesmal sauberer gearbeitet haben und nicht wie etwa zuvor bei Leviathan Teile des Skripts in den Dateien verteilt haben.

Alle 18 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...