Mass Effect 4 - Entsteht bei Bioware Montreal auf Frostbite Engine 2

EA und Bioware setzen Mass Effect fort: In Montréal werkelt ein Team auf Basis der Frostbite Engine 2 an einem neuen SciFi-Spiel. Story und Gameplay möchte das Team dabei experimentierfreudig anpacken.

von Michael Obermeier,
12.11.2012 17:23 Uhr

Das Team von Bioware Montréal freut sich auf die Arbeit an Mass Effect 4.Das Team von Bioware Montréal freut sich auf die Arbeit an Mass Effect 4.

» Mass Effect 4 « - oder wie das nächste Spiel in der SciFi-RPG-Reihe letztlich heißen mag – ist bereits bei Bioware Montréal in Arbeit. Das geht aus einem Eintrag im offiziellen Bioware-Blog hervor.

Das Studio hatte zuvor den Multiplayer-Part von Mass Effect 3 entwickelt und arbeitet aktuell zudem am Omega-DLC für den Solo-Modus des Spiels. Casey Hudson von Bioware Edmonton, der unter Fans als umstrittener Lenker der Marke gilt, wird auch für das neue Mass Effect die Position des Executive Producers übernehmen, das Tagesgeschäft regelt aber ein ihm unterstellter Projektleiter in Montréal.

Als Technologie kommt – wie bei nahezu jedem neuen EA-Spiel – die aus Battlefield 3 bekannte Frostbite Engine 2 von DICE zum Einsatz. Die schlägt auch in der anderen Bioware-Fortsetzung Dragon Age 3: Inquisition.

Zwar soll es auch in Mass Effect 4 »unterschiedliche Alien-Völker, eine riesige Galaxie zum Erfoschen sowie eine reichhaltige cineastische Erzählweise« geben, abgesehen davon will das Team aber sowohl bei der Geschichte als auch dem Spielablauf experimentieren.

Aktuell sucht Bioware Montréal zudem Mitarbeiter um das Studio auf eine dem Großprojekt angemessene Größe anwachsen zu lassen.

Bereits zuvor hatte Bioware erklärt, die nächsten Mass Effect-Spiele ohne Commander Shepard zu machen. Trotzdem ist das Team nach wie vor an Fan-Feedback zur Fortsetzung interessiert.

Alle 19 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...